Kegeln: SKC Höchst feiert klaren Heimsieg

Der Regionalligist bezwingt den FC Oberafferbach I und klettert auf Rang zwei. Die Regionalliga-Frauen unterliegen in Hösbach.

Anzeige

HÖCHST. Höchst (red). Die Regionalliga-Kegler des SKC Höchst haben am elften Spieltag einen klaren Heimsieg gefeiert. Gegen den FC Oberafferbach hieß es am Ende 6,0:2,0 für die Odenwälder. In der Startpaarung konnte Norbert Schulze trotz schwacher Leistung seinen Mannschaftspunkt mit 469 Kegel gewinnen. Rolf Bittenbring unterlag seinem Kontrahenten hingegen mit 526 Kegel. In der Mittelpaarung gewann Patrick Mayer (522 Kegel), Stefan Neumann unterlag mit 519 Kegel. Zum Ende der Partie überzeugten Simon Neumann mit 560 Kegel und Wolfgang Birkenfeld mit 517 Kegel. Durch den Heimsieg rückt der SKC auf den zweiten Tabellenplatz vor, am kommenden Wochenende ist Dreieck Damm zu Gast.

Die Regionalliga-Frauen unterlagen trotz geschlossener Mannschaftsleistung in Hösbach mit 2453:2597. Auf Höchster Seite spielten Sabine Drechsel 437 Kegel, Liana Weber 361 Kegel, Beate Olt 412 Kegel, Ingrid Polic 371 Kegel, Martina Leuthäußer 453 Kegel und Henny Lautenschläger 419 Kegel. Am kommenden Sonntag treffen die SKC-Frauen auf den TV Erfelden 1899.