TG Rüsselsheim: Wertvolle Punkte aus der Hand gegeben

Am Ende steht auch der Block nicht mehr: Die TG-Volleyballerinnen (rechts Annika Werschnik, Jennifer Dietz) patzen gegen SSC Bad Vilbel II und geben auch gegen das Schlusslicht einen Zähler ab. Foto: adz

Die Volleyball-Frauen der Turngemeinde bauen am Landesliga-Heimspieltag nach gutem Start jeweils ab, bauen aufgrund der pausierenden Konkurrenz aber die Tabellenführung aus.

Anzeige

RÜSSELSHEIM. Die Tabellenführung in der Landesliga Süd ausgebaut, aber drei wertvolle Punkte verloren: Die Volleyballerinnen der TG Rüsselsheim gingen im Gegensatz zu einigen Konkurrenten zwar ans Netz, taten sich in heimischer Halle aber unerwartet schwer.

TG Rüsselsheim – SSC Bad Vilbel II 2:3 (25:22, 25:14, 13:25, 13:25, 9:15). Es sah zunächst nach einem souveränen Sieg für den Ligaprimus aus Rüsselsheim im ersten Pflichtspiel in diesem Jahr aus. Doch nach zwei Satzgewinnen brachen die Gastgeberinnen im dritten Durchgang völlig ein und fanden keine Lösungen mehr, im Gegensatz zum Team aus Bad Vilbel. So holte die Turngemeinde statt den erhofften drei Punkten lediglich einen Zähler.

TG Rüsselsheim – ÜSC Wald-Michelbach 3:2 (25:16, 25:20, 13:25, 21:25, 15:9). Auch gegen das sieglose Schlusslicht begann das Heimteam dominant. Doch wie bereits in der vorangegangenen Partie folgte im dritten Satz der Einbruch. Die fehlende Spiel- und Trainingspraxis sowie die fünf absolvierten Sätze gegen Bad Vilbel machten sich nun bemerkbar, „wir waren müde und nicht mehr so spritzig“, bekannte TG-Kapitänin Jennifer Dietz.

TG Rüsselsheim: Dietz, Eggelbusch, Hofem, Müllender, Pflug, Schäfer, Schmalbach, Vourliotis, Werschnik, Wiedrich, Wierczeiko.