SV Mörlenbach verpasst Überraschung gegen Spitzenteams

(wra). Die Volleyballer des SV Mörlenbach haben gegen zwei Spitzenteams nicht wie erhofft eine Überraschung geschafft und müssen mit dem letzten Platz in der Bezirksoberliga...

Anzeige

MÖRLENBACH. Die Volleyballer des SV Mörlenbach haben gegen zwei Spitzenteams nicht wie erhofft eine Überraschung geschafft und müssen mit dem letzten Platz in der Bezirksoberliga vorlieb nehmen. Immerhin gab es durch die 2:3-Niederlage im zweiten Treffen des Doppelspieltages einen Zähler.

Im ersten Spiel gegen den Tabellendritten SSG Langen waren die Mörlenbacher chancenlos beim 0:3 (15:25, 19:25, 20:25). Doch die Gastgeber stecken die klare Niederlage überraschend gut weg und legten gegen den Zweitplatzierten DSW Darmstadt II gleich mächtig los. Nach dem 25:17-Satzgewinn verpasste der SVM aber die Vorentscheidung in Durchgang zwei (23:25), holte sich mit einer Portion Wut im Bauch den dritten Satz mit 25:15. In den beiden folgenden Durchgängen war den Mörlenbachern die vorausgegangen Spielzeiten anzumerken. Die Kraft ließ nach, beide Sätze gingen verloren (20:25, 8:15).

Bereits an diesem Samstag findet das letzte Spiel der Vorrunde beim VC Eberstadt II statt. Die Ausgangslage ist klar: Nur mit einem Sieg kann Mörlenbach den letzten Platz verlassen.