Schröder: Lakers müssen nicht unbedingt neue Spieler holen

Dennis Schröder

Schröder: Lakers müssen nicht unbedingt neue Spieler holen

Anzeige

Los Angeles (dpa) - . Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder sieht bei den Los Angeles Lakers keine zwingende Notwendigkeit, vor dem Ende der Transferphase in der NBA noch aktiv zu werden und den Kader zu verändern.

„So wie das Team jetzt ist, wenn alle wieder zurückkommen, haben wir glaube ich gute Chancen, was zu machen. Wir haben drei Hall of Famer in der Gruppe. Genug Talent haben wir auf jeden Fall“, sagte der Aufbauspieler aus Braunschweig der Deutschen Presse-Agentur.

Dem Team fehlt derzeit vor allem der verletzte Anthony Davis. Auch Austin Reaves kann momentan nicht für den Rekordmeister spielen.

Noch bis 9. Februar dürfen die Teams in der besten Basketball-Liga der Welt Spieler transferieren, bei den Lakers gibt es seit Beginn der Saison entsprechende Forderungen von Kritikern. Zuletzt hatte sich LeBron James in einem Artikel von „The Athletic“ ziemlich deutlich geäußert, ohne eine Forderung konkret auszusprechen. Das Magazin zitierte den 38 Jahre alten Superstar mit den Worten: „Ihr wisst alle, was verdammt noch mal passieren sollte. Ich muss nicht reden.“