Stark besetzte Tennis-Hessenmeisterschaft

Aus dem Tennisbezirk Darmstadt stehen allerdings nur zwei Spielerinnen und ein Spieler in den Hauptfeldern der Titelkämpfe in Frankfurt. Altersklassen spielen in Offenbach.

Anzeige

FRANKFURT. So stark besetzt wie seit Jahren nicht starten am Donnerstag (10 Uhr) die Hauptfelder bei den hessischen Tennis-Meisterschaften der Aktiven auf der Anlage des FTC Palmengarten Frankfurt. Rund 80 Teilnehmer ermitteln bis Sonntag die Landesmeister bei den Damen und Herren. Den Siegern winken neben einer Prämie von je 2000 Euro Wildcards für die internationalen Turniere in Marburg (Herren) und Darmstadt-Bessungen (Damen).

"Alleine bei den Damen haben wir sieben nationale Top-100-Spielerinnen dabei. Das macht uns stolz", erklärt HTV-Sportdirektor Jörg Barthel (Frankfurt). Darunter die topgesetzte Favoritin Sarah Gronert (Tennis Eschborn/DTB-Rangliste 28), Kathleen Kanev (TC Bad Homburg/33) und Fabienne Gettwart (Eschborn/46). Der Tennisbezirk Darmstadt wird im Hauptfeld vertreten durch Bezirksmeisterin Lisa Schulz (TC Seeheim) und Lisa Rauch (TC Olympia Lorsch). Amira Keil (TC Nauheim), Helene Kreibich (TC Seeheim) und Emelie Koch (TEC Darmstadt) versuchen, über die Qualifikation das 24er-Feld zu erreichen.

Bei den Herren gelten Kai Wehnelt (Wiesbadener THC/DTB-Rangliste 35) und der junge Neo Niedner (TC Bad Homburg/64) als die Topfavoriten. Vor der Qualifikationsrunde hat aus dem Bezirk Darmstadt einzig der an acht gesetzte Oliver Tobisch (TV Rüsselsheim-Haßloch/DTB 254) seinen Hauptfeld-Startplatz sicher.

"Wir gehen bei der Zulassung seit zwei Jahren nach der DTB-Rangliste und setzen strikt auf Leistung. Denn Leistung und Qualität machen am Ende den Spitzensport aus, nicht die Breite. Das kommt in einem ersten Feedback unter den jetzigen Teilnehmern gut an", betont Barthel. In jüngerer Vergangenheit hatte das wichtigste Verbandsturnier aus unterschiedlichen Gründen immer wieder mit Absagen der Topspieler zu kämpfen. Um den Einzug ins Hauptfeld kämpfen für den Bezirk Darmstadt neben Bezirksmeister Niklas Zielen und dessen Teamkollege Yannick Schmidl (beide TVH Rüsselsheim) auch Oskar Stuchlik und Marco Ferrandina (beide TEC Darmstadt). Spielbeginn ist an allen Turniertagen um 10 Uhr, die Finals sind für Sonntag angesetzt.

Anzeige

Parallel zu den Aktiven richtet der HTV auf den Anlagen des Offenbacher TC und von Waldschwimmbad Offenbach seine Senioren-Verbandsmeisterschaften aus. Ermittelt werden die Besten der Altersklassen 30 bis 80. Auch hier sind die Endspiele für Sonntag (ab 9 Uhr) angesetzt.