Quarterback-Legende Tom Brady hört auf

NFL-Superstart Tom Brady beendet seine außergewöhnliche NFL-Karriere. Zumindest irgendwann. Foto: dpa/AP/Mark Lomoglio

NFL-Superstar Tom Brady beendet seine Karriere. Nachdem es am Samstag noch Verwirrung um einen vermeintlichen Rücktritt gegeben hatte, machte Brady die Entscheidung nun öffentlich.

Anzeige

TAMPA. Nach 22 Jahren, sieben Super Bowl-Siegen und vielen NFL-Rekorden beendet Quarterback Tom Brady seine Karriere. Der Amerikaner reiht sich damit wohl in die erfolgreichsten Sportler der Geschichte ein.

Bereits in den vergangenen Tagen hatte Superstar Tom Brady Gerüchte genährt, dass er mit nunmehr 44 Jahren seinen Fokus auf andere Dinge legen möchte. In einem Interview sprach er davon, mehr Zeit mit seine Ehefrau Gisele Bündchen und seinen Kindern verbringen zu wollen. Am Samstagabend verkündete dann unter anderem der ESPN-Reporter und renommierte NFL-Insider Adam Schefter auf Twitter, dass Brady sein Karriereende erklärt habe. Binnen weniger Minuten ging diese Meldung um die Welt. Schließlich ist Brady nicht irgendwer, sondern mit sieben Superbowl-Titeln der mit weitem Abstand erfolgreichste Spieler der bisherigen NFL-Geschichte.

Doch dann folgte die Kehrtwende: Tom Bradys Vater dementierte den Rücktritt. Ein auf dem Account von Bradys Fitness-Unternehmen veröffentlichter mutmaßlicher Abschiedstweet, in dem seine Titel und Auszeichnungen aufgelistet wurden, verschwand wieder. Nach Angaben der Nachrichtenagentur AP teilte der Quarterback der Tampa Bay Buccaneers dem General Manager des Teams, Jason Licht, in einem Telefonat mit zudem mit, dass er noch keine Entscheidung getroffen habe. Auch Bradys Agent Don Yee wollte in einer Mitteilung das Karriereende zunächst nicht bestätigen. Am Dienstag dann die Bestätigung der Gerüchte über Bradys Kanäle in den sozialen Netzwerken: Der Altmeister macht Schluss!

Anzeige

Schon in den vergangenen Jahren war immer wieder über ein Karriereende Bradys spekuliert worden. Doch statt die Schuhe an den Haken zu hängen, bewies der Quarterback Jahr für Jahr aufs Neue seine Ausnahmequalitäten auf der wichtigsten Position im American Football. Nach vielen erfolgreichen Jahren bei den New England Patriots (sechs Titel) gewann er im vergangenen Jahr mit den Tampa Bay Buccaneers zum siebten Mal den Superbowl.

Auch in diesem Jahr hatte er die "Bucs" wieder mit herausragenden Leistungen in die Playoffs geführt - das Team scheiterte aber in der Divisional Round knapp an den Los Angeles Rams.

Einen Anlauf auf den achten Ring wird es nicht mehr geben. Für diese Gewissheit sorgte Brady nun. Die Bühne ist frei für die neuen Stars am Quarterback-Himmel der NFL. Ob Bradys Erfolg sich noch einmal wiederholen lässt? Zweifel sind angebracht.