Nach Notfall: HSG-Spiel beim Bergischen HC wird wiederholt

Björn Seipp (l.) und Coach Ben Matschke werden demnächst noch einmal mit der HSG nach Wuppertal fahren. Foto: Steffen Bär

Zwei Männer mussten beim jüngsten Auftritt der Wetzlarer Bundesliga-Handballer vom Notarzt behandelt werden. Nach dem Abbruch in Minute 52 wird noch mal von Beginn an gespielt.

Anzeige

WETZLAR. Das Spiel der Handball-Bundesliga zwischen dem Bergischen HC und der HSG Wetzlar wird wiederholt. Die Begegnung war am Samstag nach 51 Spielminuten und bei einer 21:19-Führung für die Wetzlarer abgebrochen worden, da ein Zuschauer nach einer schweren Herzattacke reanimiert werden musste und noch ein weiterer Mann ebenfalls mit dem Notarzt aus der Wuppertaler Sporthalle ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Spielleitung der HBL teilte der HSG am Montag mit, dass das Spiel nicht zugunsten der Mittelhessen gewertet wird, sondern dass es zu einer Neuansetzung kommt. "Wir klären in den kommenden Tagen den Termin", erklärte HSG-Geschäftsführer Björn Seipp.