Lilien verlängern gleich vier Verträge

aus SV Darmstadt 98

Thema folgen

Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 hat gleich vier Spieler weiterhin an sich gebunden: Jeweils um ein Jahr, bis Juni 2021, verlängert haben Fabian Holland, Tobias Kempe,...

Anzeige

DARMSTADT. Fußball-Zweitligist SV Darmstadt 98 hat gleich vier Spieler weiterhin an sich gebunden: Jeweils um ein Jahr, bis Juni 2021, verlängert haben Fabian Holland, Tobias Kempe, Immanuel Höhn und Patrick Herrmann.

"Dass Fabian Holland sportlich von unschätzbarem Wert für uns ist, ist kein Geheimnis", sagte Darmstadts Sportlicher Leiter Carsten Wehlmann. "Er agiert aber nicht nur auf dem Feld auf einem konstant hohen Niveau, sondern ist auch als Führungsspieler von riesiger Bedeutung. Er geht voran und sorgt dafür, dass die Mannschaft in der Corona-Krise trotz der sozialen Distanz zumindest emotional noch enger zusammengerückt ist."

Glücklich über Verlängerung

Holland ist seit Sommer 2014 in Darmstadt und somit die "dienstälteste" Lilie. "Ich bin sehr glücklich, dass ich meinen Vertrag verlängern konnte. Ich fühle mich hier einfach zuhause und identifiziere mich voll und ganz mit der Stadt und dem Verein", sagte der 29-Jährige. "Sowohl als Fußballer als auch privat bin ich längst in Darmstadt angekommen."

Anzeige

Mit Tobias Kempe hat der SV 98 gleichzeitig einen weiteren Leistungsträger weiterhin an sich gebunden: Auch der 30-Jährige verlängerte seinen Vertrag bis Sommer 2021. "Tobias hat uns von Beginn an signalisiert, dass er seine Zukunft in Darmstadt sieht und auch im Zuge der Corona-Krise klar bekräftigt, dass für ihn kein anderer Verein in Frage kommt", sagte Wehlmann. "Das zeigt einmal mehr seine große Verbundenheit zu den Lilien."

Kempe selbst sprach von "guten, vertrauensvollen Gesprächen. Ich habe oft betont, wie wohl ich mich beim SV 98 und in Darmstadt fühle. Die Lilien sind längst zu meinem Herzensverein geworden. Ich habe unzählige besondere Momente hier erlebt und bin mir sicher, dass noch weitere hinzukommen."

Optimistischer Blick in die Zukunft

Und auch Immanuel Höhn bleibt beim SV 98: Der Innenverteidiger verlängerte seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag ebenfalls bis Juni 2021. Höhn, der 2016 vom SC Freiburg kam, äußerte sich erfreut. "Mir gefällt es sehr bei den Lilien, das Umfeld passt zu meiner Persönlichkeit und zu den Dingen, die mir wichtig sind", sagte der 28-Jährige. "Dazu kommt die sportliche Entwicklung, die mich absolut optimistisch in die Zukunft blicken lässt." Anfang März erlitt der gebürtige Mainzer einen Bruch des Außenknöchels am linken Fuß, aktuell arbeitet er an seinem Comeback.

Der Vierte im Bunde ist Patrick Herrmann: Der Rechtsverteidiger hat seinen Vertrag wie die anderen drei auch um ein Jahr bis Juni 2021 verlängert. "In den vergangenen anderthalb Jahren hat er sich als extrem zuverlässige Stütze erwiesen, und er ist zudem ein absoluter Teamplayer", sagte Wehlmann. "Mit seiner Erfahrung und seiner unaufgeregten Art ist er aber auch für die Kabine sehr wichtig." Urgestein Yannick Stark wird dagegen keinen neuen Vertrag mehr erhalten.