Braydon Manu erstmals für Ghana nominiert

aus SV Darmstadt 98

Thema folgen
Braydon Manu Foto: dpa

Der Außenstürmer des SV Darmstadt 98 steht im Kader der „Black Stars“ für die kommenden Länderspiele gegen Äthiopien und Südafrika.

Anzeige

DARMSTADT. Große Ehre für Flügelflitzer Braydon Manu vom SV Darmstadt 98: Der 24-Jährige, der sowohl die deutsche als auch die ghanaische Staatsbürgerschaft besitzt, wurde nach seinen zuletzt guten Leistungen von Nationaltrainer Charles Akonnor erstmals für die Spiele der ghanaischen Nationalmannschaft gegen Äthiopien und Südafrika am 3. und 6. September nominiert.

„Es macht mich unfassbar stolz, für das Heimatland meiner Eltern nominiert worden zu sein“, sagte Manu auf der Website der Lilien. „Ich bin mit der Kultur aufgewachsen, spreche die Sprache und fühle mich entsprechend schon immer auch als Ghanaer. Ich weiß, welche Begeisterung und Emotionen die ‚Black Stars‘ in ganz Ghana auslösen, und es ist unglaublich, dass ich nun selbst zum Kader dieser Mannschaft gehöre. Als ich davon erfahren habe, war ich erst einmal sprachlos. Und das kommt bei mir selten vor. Ich kann es immer noch nicht ganz glauben und werde es wohl auch erst dann realisieren, wenn ich tatsächlich bei der Nationalmannschaft angekommen bin.“

Für ihre Nationalteams nominiert wurden zudem Klaus Gjasula (Albanien) und Clemens Riedel (Deutschland U19).