Pierre-Gabriel wird an Stade Brest verliehen

aus Mainz 05

Thema folgen
Soll bei Stade Brest in Frankreich regelmäßig spielen: Der 22-Jährige Ronael Pierre-Gabriel. Foto: Lukas Görlach

Rouven Schröder vermeldet Vollzug: Außenverteidiger Ronael Pierre-Gabriel soll in der französischen Ligue 1 Spielpraxis sammeln, vorerst für ein Jahr.

Anzeige

MAINZ. Der Deal ist fix: Der FSV Mainz 05 verleiht Ronael Pierre-Gabriel (22) an den französischen Erstligisten Stade Brest. Das teilte der rheinhessische Fußball-Bundesligist am Dienstagmorgen mit. Der Rechtsverteidiger spielt mindestens eine Saison bei Brest. Sollte Stade die Klasse halten, könnte sich die Leihe um ein Jahr verlängern.

„Ronaël Pierre-Gabriel hat ein schwieriges Jahr hinter sich, in dem er bei uns auch aufgrund der gut spielenden Konkurrenz auf dieser Position nicht auf die von ihm erhofften Einsatzzeiten kam“, sagt 05-Sportvorstand Rouven Schröder. „Wir denken, dass er bei Stade Brest größere Optionen hat, regelmäßig zu spielen. Dies ist für seine weitere Entwicklung unerlässlich, denn er ist immer noch ein junger Spieler mit sehr guten Anlagen, dem wir eine weitere positive Entwicklung zutrauen.“

Die 05er hatten Pierre-Gabriel erst im vergangenen Sommer für rund 5,5 Millionen Euro vom AS Monaco geholt. Der ehemalige französische U-Nationalspieler, der einen Vertrag bis 2024 am Rhein besitzt, kam in der abgelaufenen Runde aber gerade mal auf acht Einsätze. Nach dem Re-Start spielte er gar keine Rolle mehr. Zuletzt war Ridle Baku als Rechtsverteidiger gesetzt.