Mainz 05-Sportvorstand verurteilt Überfall auf Pierre-Gabriel

aus Mainz 05

Thema folgen
Ronael Pierre-Gabriel im Trikot von Mainz 05. Foto: Lukas Görlach

Nach dem Überfall in Brest geht es Ronael Pierre-Gabriel den Umständen entsprechend gut. Rouven Schröder hofft, dass die Übeltäter „für ihre perfide Tat“ zur...

Anzeige

MAINZ. Erleichterung beim FSV Mainz 05: Ronael Pierre-Gabriel wurde bei dem Überfall in Brest, bei dem auch sein Auto angezündet wurde, nicht schwerer verletzt, wie Sportvorstand Rouven Schröder am Donnerstag mitteilte. Der seit drei Wochen an Stade Brest ausgeliehene Pierre-Gabriel war am Montag von Unbekannten in der Hafenstadt in der Bretagne attackiert worden. Diese hatten anschließend auch sein Fahrzeug in Brand gesetzt. Weitere Details zum Ablauf der Tat wollen weder Stade noch die 05er nennen, solange die Ermittlungen der Polizei noch laufen. „Wir stehen natürlich im Austausch mit Ronael“, sagt Schröder.

Gleichzeitig betonte der Sportvorstand: „Wir hoffen, dass die Übeltäter gefunden und für ihre perfide Tate zur Rechenschaft gezogen werden.“ Stade Brest hatte ebenfalls verkündet, dass der Verein die Tat „aufs Schärfste“ verurteile.

Auf Facebook verurteilt Stade Brest den Vorfall:

Anzeige

Ein Video der französischen Nachrichtenseite Brest Info zeigt das brennende Auto, ein Audi RS4: