Eintracht-Test gegen Monaco: Wiedersehen mit Niko Kovac

aus Eintracht Frankfurt

Thema folgen
„Wie alle Frankfurter freue ich mich auf das Wiedersehen mit Niko Kovac“, sagt Eintracht-Trainer Adi Hütter (r.). Fotos: dpa

Am Samstag gibt es für die Frankfurter Eintracht ein Wiedersehen mit einem alten Bekannten. Im Testspiel tritt die SGE gegen den AS Monaco an - und damit gegen ihren Ex-Trainer.

Anzeige

FRANKFURT. Mit Zuschauern wäre das ein Knallerspiel. Ohne Zuschauer ist es noch ein guter Test. Fünf Tage vor dem Achtelfinale-Rückspiel in der Europa-League beim FC Basel (Donnerstag, 21 Uhr) bestreitet die Frankfurter Eintracht ein Testspiel gegen den AS Monaco. Der neue Klub von Ex-Eintracht-Trainer Niko Kovac stellt sich am nächsten Samstag, den 1. August um 18 Uhr, in der Frankfurter Arena vor. Die Partie findet ohne Zuschauer statt, wird dafür live bei Eintracht-TV übertragen.

Die beiden Cheftrainer Adi Hütter und Niko Kovac freuen sich auf das Wiedersehen. „Ein hochkarätiger Gegner wie Monaco ist ein guter Test für uns im Hinblick auf das Spiel gegen Basel. Wie alle Frankfurter freue ich mich auf das Wiedersehen mit Niko Kovac“, sagt Adi Hütter. Und Niko Kovac ergänzt: „Wir freuen uns besonders auf dieses Spiel. Es ist immer wieder schön, nach Frankfurt zu kommen und Freunde zu treffen. Sportlich ist das zudem ein interessanter Test auf unserem Rückweg aus dem Trainingslager.“

Anzeige

Von Peppi Schmitt