Ein neuer Angreifer für Mainz 05?

aus Mainz 05

Thema folgen
Taiwo Awoniyi (r.), hier gegen den Frankfurter Stefan Ilsanker hat sich in die Stammformation der 05er gespielt. Foto: dpa

Der Verbleib von Offensivkräften wie Mateta und Awoniyi über das Saisonende hinaus ist ungewiss. Jetzt wird ein französischer Stürmer mit den 05ern in Verbindung gebracht.

Anzeige

MAINZ. Stürmer hat der FSV Mainz 05 eigentlich genug. Jean-Philippe Mateta, Karim Onisiwo, Adam Szalai, Dong-won Ji, Robin Quaison & Co. trafen zuletzt allerdings allesamt gar nicht. Den besten Eindruck in der Offensivabteilung hinterließ immer noch Taiwo Awoniyi. Ob die Leihgabe des FC Liverpool in der nächsten Saison noch für die rheinhessischen Bundesliga-Fußballer spielt, ist aber offen. Denken die 05er deshalb schon über neue Angreifer nach? Zumal vor allem Mateta mit dem Wechsel zu einem größeren Klub liebäugelt.

Rouven Schröder winkt ab

Wie die französische Zeitung „France Football“ erfahren haben will, sollen die Mainzer an Valère Germain von Olympique Marseille interessiert sein. Der 30-Jährige, der in der gerade vorzeitig beendeten Runde in Frankreich in 25 Partien zwei Treffer markierte, möchte dem Vernehmen nach zwar gerne beim Vizemeister bleiben. Doch angeblich strebt Marseille einen Verkauf des früheren U-Nationalspielers, dessen Vertrag bis Juni 2021 läuft, an. Neben den 05ern sollen Real Valladolid und Orlando City SC ihre Fühler ausgestreckt haben. Der Marktwert von Germain soll laut transfermarkt.de bei rund vier Millionen Euro liegen.

Anzeige

Mit Franzosen haben die Mainzer seit Jahren gute Erfahrungen gemacht. Allerdings passt Germain nicht zur eigentlichen Philosophie der 05er: Talentierte Spieler für relativ kleines Geld holen, sie später mit Gewinn weiterverkaufen.

Und was sagen die 05er zu der Personalie? Rouven Schröder winkt direkt ab. „Kein Interesse“, so der Sportvorstand zu unserer Zeitung. Damit dürfte alles gesagt sein.