Brandt hofft auf BVB-Aufholjagd: „Haben noch große Ziele“

Julian Brandt

Brandt hofft auf BVB-Aufholjagd: „Haben noch große Ziele“

Anzeige

Marbella (dpa) - . Das überraschend schnelle Comeback von Torjäger Sébastien Haller stärkt bei Borussia Dortmund den Glauben an eine erfolgreiche Aufholjagd in der Fußball-Bundesliga.

„Ich bin überrascht, wie fit er ist“, sagte Nationalspieler Julian Brandt in einem Sport1-Interview. „Wir sollten natürlich nichts überstürzen. Klar ist aber: Seb gibt uns eine enorme zusätzliche Qualität. Er kann Bälle festmachen, gibt uns die Möglichkeit, als Mannschaft nachzurücken. Und er schießt Tore am Fließband. Damit wird er uns definitiv helfen.“

Nur 177 Tage nach der Diagnose Hodentumor hatte der 28 Jahre alte Haller am Dienstag beim Test gegen Fortuna Düsseldorf (5:1) im Trainingslager von Marbella sein Debüt für den Bundesliga-Sechsten gegeben. „Wir hoffen, dass der Körper keine negativen Reaktionen zeigt, dass wir darauf aufbauen können und in den nächsten Spielen das Pensum steigern können“, sagte Trainer Edin Terzic.

Neben Haller kann der Coach auch wieder mit den zuvor verletzten Mahmoud Dahoud, Marco Reus, Jamie Bynoe-Gittens und Thomas Meunier planen. „Dadurch haben wir eine neue Qualität. Uns hat es schon weh getan, dass sie im ersten Teil der Saison weggebrochen sind. Das darf keine Ausrede für unsere schwankenden Leistungen sein, aber irgendwie hängt das schon auch damit zusammen“, kommentierte Brandt.

Anzeige

Der Mittelfeldspieler gab sich kämpferisch: „Es fühlt sich gut an, dass wir aus einer WM-Pause kommen, die verletzten Spieler wieder fit sind und die Hinrunde noch nicht ganz beendet ist. Wir haben noch große Ziele.“