05-Stürmer wechselt zu Darmstadt 98

aus Mainz 05

Thema folgen
Mainz 05-Stürmer Aaron Seydel. Foto: Lukas Görlach

Nach mehreren Leihen verlässt Aaron Seydel nun endgültig den FSV Mainz 05. Der Angreifer wechselt nach Darmstadt, wo er auf einen alten Bekannten trifft.

Anzeige

MAINZ. Aaron Seydel verlässt nach rund 15 Jahren endgültig den FSV Mainz 05. Der Stürmer wechselt zum Fußball-Zweitligisten SV Darmstadt 98. Das teilten beide Vereine am Donnerstagmorgen mit. Seydel erhält einen Zweijahresvertrag in der Heinerstadt.

Der 24-Jährige, dessen Vertrag beim Bundesligisten noch bis Juni 2021 gelaufen wäre, war 2005 vom FSV Oppenheim ins Nachwuchsleistungszentrum der 05er gekommen. 2015 debütierte der 1,99-Meter-Mann in der Drittliga-Mannschaft, ein Jahr später bei den Profis im Gruppenspiel der Europa League bei der AS St. Etienne. Insgesamt kam der gebürtige Langener nur auf sechs Erstliga-Partien für die 05er.

Bei den Lilien trifft Seydel auf einen alten Bekannten: Der viermalige U21-Nationalspieler wurde 2017/2018 an Holstein Kiel ausgeliehen, trainierte dort unter dem damaligen Chefcoach Markus Anfang, der seit dieser Runde bei den 98ern an der Seitenlinie steht. Für die Störche absolvierte Seydel 30 Spiele und schoss zwei Tore. In der Folgesaison wurde Seydel ebenfalls an Kiel verliehen, aufgrund von Fersenproblemen konnte er aber nur sechs Partien bestreiten.

Anzeige

Seydel kehrte nach der Runde nach Mainz zurück, blieb aber ob des Trainingsrückstands ohne Einsatz. In der Rückrunde wurde er an Jahn Regensburg ausgeliehen, für den Zweitligisten machte er neun Spiele.

05-Sportvorstand Rouven Schröder sagte: „Wir haben gute Gespräche mit Aaron geführt, der hier zum Profi geworden ist. Nun ist es für ihn wichtig, statt einer weiteren Leihe einen kompletten Neustart zu wagen. Für diesen wünschen wir Aaron alles erdenklich Gute und viel Erfolg.“