TSV Höchst in Dieburg – „Alle sind mit dem Punkt zufrieden“

Die Höchster kommen bei Gruppenliga-Absteiger Dieburg nicht über Remis hinaus. Christoph Eisenhauer gleicht für den Odenwälder Pokalsieger aus

Anzeige

HÖCHST. Drei Tage nach dem Sieg im Kreispokal hat es für den TSV Höchst in der Fußball-Gruppenliga bei Absteiger Hassia Dieburg nur zu einem 1:1 (0:0) gereicht. „In der zweiten Halbzeit hat die Partie ein wenig Fahrt aufgenommen, aber es schien, dass die einen nicht wollten und die anderen nicht konnten. Am Ende waren trotzdem alle mit dem Punkt zufrieden“, sagte der Höchster Betreuer Werner Beywl.

In einer verhaltenen Partie ohne größere Höhepunkte, die einige Höchster Akteure nach dem Pokalsieg unter der Woche noch mit leichten Nachwehen bestreiten mussten, hatte Lars Becker die erste Chance, scheiterte mit seinem Abschluss aber an Dieburgs Torhüter Lukas Ludwig. Kurz darauf musste auch schon Höchsts Torjäger Rico Blecher vom Feld, der Probleme mit der Wade hatte. Bis zur 30 Minute passierte offensiv nicht mehr viel, außer dass Dieburg einen Freistoß in zentraler Position in die Mauer setzte.

Nach einer halben Stunde verfehlte Daniel Simoes auf Zuspiel von Kevin Seiler nur knapp das Tor, und Julian Mayer scheiterte auf der Gegenseite am Höchster Keeper Moritz Weipert. Nur wenige Minuten später war Becker im Strafraum frei, doch Keeper Ludwig war schneller am Ball. Die letzten Dieburger Chancen vergaben Abdirahman Abdi, dessen Schuss über das Tor ging, sowie Tim Gampe, dessen Schuss Weipert nur mit Mühe parieren konnte.

Nach dem Seitenwechsel verbesserte sich die spielerische Qualität zwar ein wenig, Christoph Eisenhauer verpasste aber ebenso knapp die Führung wie Mayer per Direktabnahme auf der Gegenseite. Schließlich durften die Gastgeber aber doch jubeln: Mayer verwandelte ein Zuspiel von Mats Böttler zum 1:0 (57.). In der Folge tat sich erneut nicht viel auf dem Spielfeld: ein verschossener Freistoß hier, eine Abseitsstellung da oder auch mal eine Flanke ohne Abnehmer. Als sich Simoes schließlich ein Herz fasst und aus 25 Metern abzog, konnte Keeper Ludwig nur zur Ecke klären. Diese segelte – von Simoes getreten – in den Strafraum zu Eisenhauer, der zum 1:1 verwandelte (70.). In der Schlussphase vergaben Dieburgs Tolunay Arikan und der Höchster Eisenhauer jeweils noch eine Chance.