Mühevolle Aufholjagd

Der Eishockey-Zweitligist EC Bad Nauheim hat am Sonntag zwar auch den zweiten Test gegen den Oberligaaufsteiger EG Diez-Limburg für sich entschieden, doch genau wie am Freitag...

Anzeige

. Der Eishockey-Zweitligist EC Bad Nauheim hat am Sonntag zwar auch den zweiten Test gegen den Oberligaaufsteiger EG Diez-Limburg für sich entschieden, doch genau wie am Freitag auf eigenem Eis hatten die Badestädter erneut Mühe, um sich gegen das klassentiefere Team zu behaupten. Am Ende hieß es 6:4 (0:1, 3:2, 3:1) für die Järvenpää-Schützlinge, die zwischenzeitlich bereits mit 0:3 zurückgelegen hatten. Vor knapp 400 Zuschauern kamen die Gäste in Diez zunächst überhaupt nicht auf Touren. Der Oberligist bestimmte das Geschehen und ging nach zehn Minuten durch Ross Reed in Führung. Im Mitteldrittel baute die EG Diez-Limburg ihren Vorsprung sogar auf 3:0 aus, nachdem Thomas Matheson zweimal per Break erfolgreich abgeschlossen hatte. Genau wie am Freitag waren es drei starke Minuten, die den EC wieder in die Partie zurückbrachten. Kelsey Tessier, Frederik Cabana und Tomas Schmidt sorgten mit ihren Toren für den 3:3-Gleichstand. Mit dem 4:3 durch Jamie Arniel übernahmen die Badestädter zum Auftakt des Schlussdrittels dann endgültig das Kommando. Christoph Körner erhöhte auf 5:3, ehe die Gastgeber doch noch einen Nadelstich setzten. In der 57. Minute sorgte Ex-Teufel Konstantin Firsanov mit seinem 4:5 kurzfristig noch einmal für Spannung, Julian Chrobot machte für Bad Nauheim schließlich alles klar. Das Foto zeigt den bad nauheimer NeuzugangCason Hohmann in Aktion auf dem Eis in der Kurstadt.

(web)/Foto: Chuc