Es geht noch um die Platzierung

Drei Spieltage vor Ende der Hauptrunde in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) stehen für die Mannheimer Adler schon einige Entscheidungen fest. Das Ticket für die Play-offs...

Anzeige

MANNHEIM. Drei Spieltage vor Ende der Hauptrunde in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) stehen für die Mannheimer Adler schon einige Entscheidungen fest. Das Ticket für die Play-offs ist längst gelöst. Seit dem vergangenen Sonntag und dem 4:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg ist auch klar, dass die Mannschaft von Headcoach Sean Simpson im Viertelfinale auf jeden Fall Heimrecht genießt. In den nächsten Tagen geht es für die Nordbadener nur noch um die exakte Endplatzierung. Am heutigen Mittwoch ab 19.30 Uhr können die Adler in der SAP Arena ihre Tabellenführung festigen und die Siegesserie, die immerhin bei stolzen zehn Erfolgen steht, gegen die Schwenninger Wild Wings ausbauen.

Ob am Sonntag nach dem letzten Vorrundenspiel in Mannheim gegen die Straubing Tigers feststeht, auf wen die Adler im Viertelfinale treffen, hat die Mannschaft indes selbst in der Hand. Beendet das Team die Saison auf Platz eins oder zwei, treffen die Nordbadener zunächst auf ein Team, das sich erst einmal durch die Pre-Play-offs arbeiten muss. Es gibt aber einen weiteren Anreiz, auf einem der ersten beiden Plätze ins Ziel zu kommen. In der neuen Saison muss sich jedes Team sportlich für die Champions Hockey League qualifizieren. Als Erster oder Zweiter der DEL-Hauptrunde ist man sicher dabei.

Von Philipp Sémon