EC Bad Nauheim geht leer aus

Bei der Wahl zu besten Spielern und Trainern der beendeten Saison der 2. Eishockey-Bundesliga gab es für den EC Bad Nauheim nichts zu holen.

Anzeige

. Bad Nauheim (afi). Ohne Vertreter des EC Bad Nauheim, dafür aber mit mehreren der Heilbronner Falken und des EHC Freiburg ist die Wahl der besten Spieler und Trainer der 2. Eishockey-Bundesliga zu Ende gegangen. Heilbronns Angreifer Dylan Wruck setzte sich am Ende in den Augen der Fachleute klar durch. Zudem sicherte sich der Deutsch-Kanadier die Auszeichnung zum besten Stürmer in der Liga. Der 27-Jährige spielt seit der Saison 2014/2015 in Deutschland. Mit 24 Toren und bärenstarken 64 Assists wurde er der Top Scorer der ob des Coronavirus vorzeitig beendeten und schließlich von Hauptrunden-Gewinner Löwen Frankfurt dominierten Saison 2019/20.

Heilbronner Falken und EHC Freiburg sahnen ab

An der Abstimmung, die jedes Jahr von der Fachzeitschrift "Eishockey News" organisiert wird, nahmen neben den Coaches aller 14 DEL2-Clubs auch die Kapitäne, die Offiziellen der Liga sowie Vertreter von SpradeTV, das alle Partien live zeigt, sowie des Magazins selbst teil.

Die Wahl zum besten Torhüter entschied Ben Meisner vom EHC Freiburg deutlich für sich. Seine Fangquote lag bei 92,15 Prozent mit einem Gegentorschnitt von 2,55. Mit sechs Shutouts stellte der 29-jährige Deutsch-Kanadier den diesjährigen Spitzenwert in der Liga auf.

Anzeige

Den stärksten Verteidiger stellen die Heilbronner Falken mit Ian Brady. Bei der Wahl setzte sich der 25-jährige US-Boy hauchdünn durch. Als Deckungsspezialist gelangen ihm zwölf Tore, außerdem steuerte er überragende 44 Assists bei.

Mit Yannik Valenti wurde ein weiterer Akteur der Männer vom Neckar zum Besten in seiner Kategorie Rookie des Jahres gewählt. In 37 Partien erzielte der Stürmer 21 Treffer und gab 21 Assists. Dabei gelangen ihm sage und schreibe 13 Powerplaytore.

Der EHC Freiburg stellt den besten Trainer des Jahres. Peter Russell übernahm im Sommer 2019 die "Wölfe" und formte sie zu einer starken Einheit, die die Hauptrunde schließlich auf Rang drei abschloss. Der gebürtige Schotte bleibt den Breisgauern auch in der kommenden Runde erhalten.

Alle Auszeichnungen im Überblick: Bester Goalie: Ben Meisner (EHC Freiburg) - Top Scorer: Dylan Wruck (Heilbronner Falken) - Bester Verteidiger: Ian Brady (Heilbronner Falken) - Bester Stürmer: Dylan Wruck (Heilbronner Falken) - Bester Rookie: Yannik Valenti (Heilbronner Falken) - Bester Trainer: Peter Russell (EHC Freiburg) - Bester Spieler: Dylan Wruck (Heilbronner Falken) - Gewinner der Hauptrunde: Löwen Frankfurt - Fair-Play-Sieger: EHC Freiburg.