Alte Burgbergseilbahn im Harz soll zu Ostern wieder öffnen

Burgbergseilbahn im Harz

Die fast 100 Jahre alte Burgbergseilbahn in Bad Harzburg bringt Jahr für Jahr etwa 250.000 Besucher auf den Großen Burgberg. Nun steht eine große Sanierung an. Zu Ostern soll...

Anzeige

Bad Harzburg (dpa) - . Für die traditionsreiche und fast 100 Jahre alte Burgbergseilbahn in Bad Harzburg steht in den kommenden Wochen eine große Rundumerneuerung an. Arbeiter nahmen nun eine der beiden Gondeln von ihrem Tragseil ab, um später das Fahrwerk zu überholen.

Außerdem sollen der Antriebsmotor, die Bremsen und die Steuerung der Burgbergseilbahn von 1929 erneuert werden, wie der Betriebsleiter Oliver Busch sagte. „So eine große, umfangreiche Sanierung oder Reparatur haben wir noch nie gehabt.“

Die zweite Gondel kann am Tragseil hängen bleiben. Sie war bereits 2020 instand gesetzt worden. Die große Revision sei auch nötig, da für viele alte Bauteile keine Ersatzteile mehr zu bekommen seien, sagte Busch. Teils seien Firmen beauftragt worden, um komplett neue Bauteile zu beschaffen. Die Kosten für die Arbeiten belaufen sich auf mehrere hunderttausend Euro. „Ostern wollen wir wieder am Start sein. Umso früher, desto besser“, sagte Busch.

Die Burgbergseilbahn bringt seit 1929 Gäste auf den Großen Burgberg auf rund 483 Metern Höhe. Der Berg bietet einen Blick auf Bad Harzburg und das Harzvorland. Pro Jahr würden so rund 250.000 Passagiere befördert, sagte Busch. Eine Gondel hat Platz für bis zu 18 Gäste. Die 186 Höhenmeter schafft die Seilbahn in gut drei Minuten.

Anzeige

Rund 65 Meter hoch soll der neue Harzturm werden, der in Torfhaus entsteht. Er soll ebenso wie die Burgberseilbahn zu Ostern eröffnen, wie die Betreiber mitteilten. Absolut sicher sei der Termin aber nicht. Die Eröffnung des Harzturms wurde wegen Lieferschwierigkeiten beim Baumaterial bereits häufiger verschoben. Neben einer gläsernen, frei stehenden Aussichtsplattform soll auch eine 110 Meter lange Rutsche Teil des Turms werden.