Zafira-Life-Showcar beim Opel Fan-Treffen

aus Im Auto Mobil

Thema folgen
Das Opel-Team, das O-Team, entwickelte dieses Sondermodell des Zafira Life, das passend den Namen "Zafira Life O-Team" erhielt und jetzt beim Opel-Treffen in Oschersleben gezeigt (und gefeiert) wurde. Foto: Opel

Zwei Jahre lang blieb Opel dem größten Fantreffen der Marke in Oschersleben fern. Beim Comeback hatten die Rüsselsheimer eine Deutschland- und eine Weltpremiere dabei.

Anzeige

. Der Einheizer auf der Bühne bekommt sich gar nicht mehr ein: „Gebt mir ein O“, schreit er – und als er mit dem Ergebnis aus der Menge nicht zufrieden ist, schiebt er hinterher: „Was ist das denn, sind wir hier bei Volkswagen?“ Also nochmal: „Gebt mir ein O. Gebt mir ein P. Gebt mir ein E. Gebt mir ein L.“ Zehntausende, angereist aus ganz Deutschland, aus Polen, aus der Schweiz, sogar aus England feiern „ihre“ Automarke. So wie sie das jedes Jahr tun seit 1996. Was als Treffen eines lokalen Opelfahrer-Clubs im nahen Wernigerode mit 2500 Besuchern und 900 Fahrzeugen begann, hat sich auf dem seit dem Jahr 2000 genutzten weitläufigeren Veranstaltungsgelände, der Motorsport Arena Oschersleben, zum größten Fantreffen um die Marke mit dem Blitz entwickelt. In manchen Jahren zählten die Organisatoren 50.000 Gäste. Zuletzt hatte die Begeisterung ein wenig nachgelassen – wenn auch nicht viel. Opel selbst, jahrelang ein – verständlicherweise – großer Sponsor des Happenings in Sachsen-Anhalt, hatte bekanntermaßen Probleme, wechselte aus dem Besitz des amerikanischen GM-Konzerns in die französische PSA-Gruppe, mit allen Begleiterscheinungen, die so etwas mit sich bringt. Da war in den Köpfen der Marketingleute verständlicherweise nur wenig Platz für die Frage, wie man sich denn in Oschersleben präsentiert. Zwei Jahre lang blieben die Rüsselsheimer dem Fan-Treffen in Sachsen-Anhalt fern – um dann 2019 umso fulminanter zurückzukehren.

Rückkehrer werden frenetisch gefeiert

Die Anhänger der „Blitz-Marke“ haben ganz offensichtlich Verständnis für die Oschersleben-Pause, feierten das Comeback der Rüsselsheimer in die Motorsport-Arena geradezu frenetisch. Und Opel revanchierte sich gleich doppelt. Zum einen erlebte der neue Zafira Life seine Deutschland-Premiere nicht bei der IAA in Frankfurt oder direkt in Rüsselsheim, sondern eben auf dem unübersehbaren, weil knallgelben Opelstand im Fahrerlager der Oscherslebener Rennstrecke. Zum anderen baute Opel ein auf dem neuen Zafira basierendes Showcar, das dem ersten Wortteil, „Show“, schon mit seiner Ankunft alle Ehre machte. „Der O-Team Zafira Life hat eine Nummernschild“, betonte der Mann am Mikro auf der Oscherslebener Showbühne. Ein Seitenhieb auf die Konkurrenz, die ihre Showcars auf dem Hänger transportieren muss, weil sie nicht fahrfähig sind oder weil ihnen die Zulassung für eine eigenständige Reise auf einer öffentlichen Straße fehlt. Also machte sich die Opel-Überraschung für Oschersleben am frühen Morgen von Rüsselsheim aus auf, wie es im Fachjargon heißt, eigener Achse auf nach Sachsen-Anhalt. Im Rahmen einer Begrüßungsparty gab der Moderator immer wieder durch, wo sich der Van gerade befindet – bis er dann zu „Atemlos“ von Helene Fischer auf die Zielgerade einbiegt und auf dem Opel-Stand zum Stehen kommt. Weltpremiere für den „O-Team Zafira Life“ Der „O-Team Zafira Life“ basiert auf dem neuen Basis-Zafira. Alles, was an ihrem verändert wurde, stammt direkt von Opel. Es würde ihn nicht wundern, sagte ein Fan, der das Showcar begutachtete, wenn am Ende der Veranstaltung irgendein besonders abgedrehter Anhänger der Blitz-Marke sozusagen blitzschnell den O-Team Zafira nachgebaut hätte. Daraus wurde leider nichts. Schließlich gab es den neuen Zafira Life in Oschersleben nur zu sehen. Bis der seit März bestellbare Großraum-Pkw auf die Straße kommt, werden noch einige Monate vergehen. Im Prinzip aber unterstützt Opel die Nachbau-Idee des zitierten Fans den „O-Team Zafira Life“ betreffend: „Nachahmen erlaubt“ heißt es im Pressetext. Schließlich hätten alle Modifikationen eine TÜV-Abnahme.

Kult-Fernsehserie stand beim Namen Pate

Anzeige

Die Bezeichnung O-Team, kurz für Opel-Team, orientiert sich an der Action-Fernsehserie (fast) gleichen Namens aus den 80er Jahren um eine Gruppe ehemaliger Soldaten, die Menschen in Not hilft – während sie selber in Verdacht steht, ein Verbrechen begangen zu haben und deshalb gejagt wird. Der „O-Team Zafira Life“ orientiert sich am „Dienstwagen“ des A-Teams. Optisch zitiert Opel das Original mit fetten Rädern, Frontbügel, großem Heckflügel und spezieller Farbgebung, wobei ein knalliges Neon-Gelb das ursprüngliche Rot des Filmautos ersetzt. Weil das A-Team sich nie und nimmer mit einem Zweiliter-Dieselmotor abgefunden hätte, im Showcar aber ein Serientriebwerk dieses Typs (130 kW/177 PS) steckt, muss der Sound für die Illusion sorgen, dass der „O-Team Zafira Life“ mit einem blubbernden Achtzylinder-Benzinmotor vorfährt. Klappt prima, der Trick. Beim O-Team im engeren Sinne handelt es sich übrigens im engeren Sinne um Fahrzeugexperten von Opel Special Vehicles, die normalerweise Werbe- und Messefahrzeuge aufbauen, im weiteren Sinne um alle Opelaner, die mit dem Auftritt der Blitz-Marke beim Spektakel in Oschersleben zu tun hatten. Naturgemäß stahl der „O-Team Zafira Life“ auf dem Opel-Stand seinem Serienbruder ein wenig die Schau. Dabei hat der neue Zafira Life ganz eigene Qualitäten. Opel bezeichnet das Fahrzeug als „Lounge of Rädern“. Mit den drei Vorgängergenerationen hat der Zafira nur noch einen Teil des Namens gemeinsam: Der Zafira Life ist baugleich mit dem Peugeot Traveller und soll, wenn er im Herbst zu Preisen ab 34.660 Euro in den Handel kommt, als Raumwunder für Furore sorgen. Möglich machen das die drei bestellbaren Fahrzeuglängen von 4,61 Metern (ähnlich wie beim Zafira Tourer), 4,95 und 5,30 Metern. So finden in dem Wagen bis zu neun Passagiere Platz – das sollte auch für die größte Großfamilie reichen.

Apropos Familie: Als eine solche bezeichnete der Sprecher bei der Premiere des „O-Team Zafira Life“ auch die Opel-Freunde in Oschersleben. Ein Bildauswahl von dem Fan-Treffen bestätigt diese Behauptung.