Experten erklären: So lernen Kinder Fahrradfahren

aus Lust auf Radfahren

Thema folgen
Fahrradfahren ist Familien-Spaß. Doch um die Kinder auf das Rad zu bringen gibt es unterschiedliche Wege. Unsere Experten erklären, was sich wann am besten eignet. Foto: dpa

Radfahren ist nicht schwer. Doch zu früh sollten Kinder nicht auf der Straße unterwegs sein. Unsere Experten kennen Gefahren und erläutern, wo die Tücken beim Lernen lauern.

Anzeige

REGION. Die ersten Meter sind noch wackelig, aber schnell schon radelt der Nachwuchs auf zwei Rädern durch die Straßen – oftmals schneller, als das manchem Elternteil lieb ist. Die Sorge, dass etwas passieren könnte, ist groß. Damit auch junge Radler gemeinsam mit der Familie unfallfrei unterwegs sind, haben unsere Experten viele Tipps, wie Kinder am sichersten das Fahrradfahren lernen können.

So kommt es natürlich auf das richtige Gefährt mit den richtigen Einstellungen an. Wichtig aber auch zu bedenken: Nur weil die Jüngsten schon rasant unterwegs sind, heißt das nicht, dass sie schon alle Gefahren das Straßenverkehrs richtig einschätzen können.

Beliebtes Hilfsmittel, um sich an das Fahrradfahren zu gewöhnen: das Laufrad. Auch unsere Experten empfehlen es als Vorstufe zum Fahrrad. Radfahrlehrerin Christine Rhodes hält Laufräder und andere gängige Methoden aber für gefährlich. Hier erklärt sie, wie sie dem Nachwuchs aufs Rad hilft.

Anzeige

Wer schon länger auf zwei Rädern unterwegs ist, denkt dagegen womöglich eher ans Um- als ans Absteigen: E-Bikes boomen inzwischen seit einigen Jahren. Die Räder sind genauso attraktiv wie facettenreich. Entsprechend überfordert kann manch einer vor dem Kauf sein. Daher lohnt sich ein Blick auf unsere acht Tipps, für den Kauf des richtigen E-Bikes.

Noch mehr Nützliches zu sportlichen Freizeitaktivitäten

In unserer Themenwelt „Lust auf Bewegung“ können Sie sich durch Wander-, Rad- und Kanutouren klicken, Experteninterviews über Gesundheit, Fitness und Ausrüstung lesen, begeisterte Outdoor-Sportler werden nach ihren Vorlieben und Tipps gefragt und vielleicht wird auch selbst das eine oder andere Sportgerät getestet.

Übrigens: Für Abonnenten ist unsere Themenwelt inklusive. Noch kein Abonnent? Dann finden Sie hier das richtige Angebot.