Gänswein küsst zum Abschied Benedikts Sarg

Georg Gänswein

Wohl wenige kannten den verstorbenen Papst so gut wie Georg Gänswein. Benedikts Privatsekretär verabschiedet sich auf dem Petersplatz mit einer besonderen Geste.

Anzeige

Rom (dpa) - . Vor dem Requiem für den gestorbenen emeritierten Papst Benedikt XVI. hat dessen langjähriger Vertrauter und Privatsekretär Georg Gänswein mit einer besonderen Geste Abschied genommen. Der Erzbischof beugte sich am Donnerstagmorgen über den Sarg auf dem Petersplatz und küsste ihn.

Niemand stand Benedikt in den vergangenen Jahren näher als Gänswein. Er war 2012 von seinem Mentor zum Kurienerzbischof - also einem Bischof mit einer Funktion im Vatikan, aber ohne Diözese - ernannt worden, nachdem er bereits knapp zehn Jahre Assistent und Sekretär von Benedikt war. Die beiden arbeiteten schon zusammen, als Benedikt noch unter seinem Geburtsnamen Joseph Ratzinger Präfekt der Glaubenskongregation war.

Papst-Vertrauter Gänswein
Gänswein geht hinter dem Sarg von Benedikt XVI. (© Michael Kappeler/dpa)
Georg Gänswein
Georg Gänswein (r) ist Kurienerzbischof und war viele Jahre Privatsekretär von Benedikt XVI. (© Alessandra Tarantino/AP/dpa)