Dürkheimer Wurstmarkt wegen Corona-Pandemie erneut abgesagt

Das zweite Jahr in Folge fällt der Bad Dürkheimer Wurstmarkt der Corona-Pandemie zum Opfer. Foto: dpa

Der Bad Dürkheimer Wurstmarkt wird dieses Jahr erneut nicht stattfinden können. Grund ist die anhaltende Corona-Pandemie. Alternative Konzepte konnten ebenfalls nicht überzeugen.

Anzeige

BAD DÜRKHEIM. Der Dürkheimer Wurstmarkt als großes pfälzisches Volksfest fällt wegen der Corona-Pandemie erneut aus. Das habe der Stadtrat beschlossen, teilte die Kommune am Dienstag mit.

Das Gremium habe sich zudem dafür entschieden, im September 2021 auch keine anderen Veranstaltungen auf dem Wurstmarktplatz stattfinden zu lassen. "Stattdessen wurde die Verwaltung beauftragt, ein Konzept für kleinere Veranstaltungsformate in der Innenstadt auszuarbeiten und umzusetzen." Der Wurstmarkt sollte vom 10. bis zum 20. September stattfinden. Auch 2020 war das Volksfest wegen Corona ausgefallen.

Kleineres Veranstaltungsformat nicht rentabel

"Am Ende haben uns die alternativen Konzepte nicht überzeugt", sagte der Bad Dürkheimer Bürgermeister Christoph Glogger (SPD) einer Mitteilung zufolge. "Wir sind es dem Dürkheimer Wurstmarkt mit seiner über 600-jährigen Tradition schuldig, dass wir ihn ganz feiern oder gar nicht."

Anzeige

Der zuständige Fachbereichsleiter Marcus Brill betonte, dass auch ein kleineres Veranstaltungsformat Vorlaufkosten von 75.000 bis 100.000 Euro verursache, die aber zu dem zu erwartenden Ertrag in keiner Relation stünden. "Das ist wirtschaftlich nicht darstellbar."

Der Wurstmarkt in Bad Dürkheim gilt als größtes Weinfest der Welt. Es verteilt sich in Nicht-Corona-Zeiten traditionell über zwei Wochenenden im September und zieht mehr als 600.000 Gäste an.

Von dpa/lrs