Tropische Muster. Foto: Anja Kossiwakis

Alle wollen Gigi sehen.

Anzeige

. Dunkle Regenwolken verdecken uns die Sicht auf Mailand beim Landeanflug. Was soll das denn? Aber die dicken Wolken können mir nicht meine gute Laune verderben, da mein Sohn Niko mich zur Fashion Week nach Mailand begleitet.

Nach einer kleinen Pause im Hotel bummeln wir ganz entspannt durch Mailand und freuen uns auf eine schöne Pizza. Vor dem Max Mara Store sehen wir eine riesige Menschenmasse. Was ist hier los? Ein junges Mädchen klärt uns auf, dass Gigi Hadid im Geschäft ist. Schwarzgekleidete Männer sperren alles weiträumig ab. Security, Polizei und die PR-Damen rennen aufgeregt durch die Gegend. Von Gigi ist weit und breit nichts zu sehen. Wir gehen weiter. Irgendwo treffen wir Gigi schon...

Und wir müssen gar nicht lange warten. Bei der Max Mara Fashion Show läuft Gigi Hadid als Erste über den Laufsteg. Auch ihre Schwester Bella ist mit dabei. Sehr tropisch geht es modetechnisch bei Max Mara zu. Große Palmenblätter sind auf den Jumpsuits aufgedruckt. Mir persönlich gefallen die unifarbenen Jumpsuits besser. Eine Kappe dient als Sonnenschutz. Der Laufsteg ist eine Herausforderung für die Models, weil sie über weiß-grüne Streifen laufen müssen.

Nach der Fashion Show gibt es kleine Ananashäppchen dekoriert mit einer Himbeere obendrauf. Gigi Hadid erlebt draußen eine böse Überraschung: ein Mann schleicht sich an sie heran und nimmt sie auf den Arm. Gigi ist entsetzt und schlägt um sich. Das sind die negativen Folgen dieser Gigi Mania!

Anzeige

Anja Kossiwakis