Martin Schulz: To grill or not to grill

Foto: Harald Kaster

Wenn ein Bischof “Yamaha” sagt, muss man ihn noch lange nicht fragen, ob er Helm und Lederkluft dabei hat. Irgendwie wird alles immer komplizierter.

Anzeige

. Der ernannte Mainzer Bischof Peter Kohlgraf hat zuhause einen Yamaha-Flügel. Spekulationen, er werde hinfort in den Gottesdiensten gleichzeitig predigen und Orgel spielen, scheinen übertrieben. Allerdings: Yamaha... Wir kennen da einen alten Limburger, der hätte es unter einem Harley-Davidson-Flügel nicht gemacht, oder mindestens Steinway. Sind Bischöfe auch nicht mehr das, was sie mal waren? * Eierkrise. Schon früher stand das Eierthema hoch im Kurs, wie aus dem Begriff „Biedermeier“ ersichtlich wird. Den anderen auf die .... Nerven zu gehen, das ist dagegen die Spezialität von Schlaumeiern. Lieber Schaum-Eier als Schlaumeier! Wieder erfreulicher wird es beim Brautschleier, und mancher Bräutigam kann sich gar mit zweimal „ei“ schmücken, vor allem beim Zweireiher. Bundesagrarei..., pardon, Bundesagrarminister Schmidt (CSU) schickt laut Deutscher Presse-Agentur deutsche Verbindungsbeamte nach Belgien und Holland. „Backe, backe, Kuchen“ mit Frau Antje stellen wir uns sehr schön vor. * Die Bundesregierung will sich zudem um Produkte kümmern, in denen Eier verarbeitet sind. Zum Beispiel Eieruhren. Belgiens Lebensmittelbehörde erklärt: „Wir haben nie verschleiert.“ „Verschleiern“ ist verräterisch. Erinnert frappierend an „verschleppen“ und „verschlampen“. „Verschleiern“ ist ein Geheimcode und bedeutet: verschleppen und verschlampen, halt nur eben mit Eiern. * „Martin Schulz ist Deutscher Grillmeister“ lesen wir, kein Scherz, online bei der Frankfurter Rundschau, der man nicht zu nahe tritt, wenn man sagt, sie stehe der SPD nahe. Heilige Grillzange!! Und gleich noch ein fettes Ding: Direkt über der Überschrift Werbung: „Geldanlage Schweiz – 12% Rendite, ohne Risiko, 100 % steuerfrei.“ Nun, gewisse Bedenken tun sich da auf, denn 12 Prozent, das ist normalerweise die Kategorie „Luca Brasi schläft jetzt bei den Fischen“. Aber generell: Keiner sage, Sozis hätten nix mit Kohle am Hut. Zumal sich Kanzlerkandidat Martin Schulz offenbar sagt: Wenn ich ohnehin gegrillt werde oder mindestens auf glühenden Kohlen sitze, kann ich auch Grillmeister werden.“ Scherz. Nur eine Namensgleichheit, der neue deutsche Grillmeister Martin Schulz (38) kommt aus Bayern, sein Team heißt „Grill-doch-mal“, die bayerische Variante von „Heul doch, du Würselen....“ Quatsch: „du Wurst!“ Grillmeister Schulz servierte „Bayerischer Grillbauch trifft Asia Burger“. Magic Horst Seehofer meets Pekingente. Oder: Scherzkeks isst Glückskeks. * Voll angebruzzelt lesen wir: Die BBQ Championchips, pardon, BBQ Championships finden 2017 in Limerick statt. Das liegt in Irland, Englisch: Eierländ. Schlechtes Omen. * Der „Limerick“ ist bekanntlich auch eine Gedichtform, Reimschema aabba. Also: Der Schulz aus dem ganz tollen Bayern// der hatte was Nettes zu feiern.// Er freut sich: Juchhee// Grill‘n ohn‘ Ess¬peedee// und auch nix mit vergammelten Eiern. Oder: Er kannte ein Mädchen aus Gonsenheim// die musste halt immer um Neun schon heim// Eines Nachts, ach du Schreck// da lief sie ganz weg// somit war jede Liebe erstickt im Keim. Oder: Da war auch noch die aus Wiesbaden// die hatte so ganz dünne Waden// auch sonst: Haut und Knochen// da gab‘s nix zu kochen// nur ‘nen Beigeschmack, leider ‘n faden.