Klötzchen-Duell

Barragoon - das Spiel. Foto: Wiwa-Spiele

Für „Barragoon” habe ich erstmal keine Mit-Tester gefunden. Das Spiel sieht ein bisschen aus wie Schach, und das war den meisten Kandidaten wohl doch zu dröge....

Anzeige

. 63 schwarze und weiße Felder, darauf jeweils sieben feindliche Figuren: Schon das Szenario von „Barragoon” erinnert an den Klassiker Schach. Kein Wunder: Robert Witter und Frank Warneke, die Erfinder, sind passionierte Schachspieler. Aber weil ihnen der Kampf um Könige und Damen irgendwann zu langweilig wurde, haben die beiden Münchner kurzerhand ihr eigenes Werk geschaffen – und im Selbstverlag veröffentlicht.

Jedem Spieler stehen sieben Klötzchen zur Verfügung. Diese können zwischen einem und vier Felder weit ziehen. Ziel ist es, die gegnerischen Spielsteine zu schlagen oder sie zumindest bewegungsunfähig zu machen. Das wiederum gelingt mit Hilfe der Barragoons – neutrale Steine, die zunächst mal nur im Weg rumstehen. Auf ihnen sind Pfeile abgedruckt, die die Bewegungsrichtung der nahenden Steine ändern. Oder die einen Weiterzug völlig verhindern. Und ein geschlagener Barragoon kann jederzeit dem gegnerischen Klötzchen, das eben noch zum Angriff aufmarschierte, direkt vor die Nase gesetzt werden.

Der Clou: Mit jedem geschlagenen Spielstein kommen zwei weitere Barragoons ins Spiel. Sind es zunächst nur acht, so werden es rasch zehn, zwölf oder noch mehr. Da wird es schwer, den Überblick zu behalten. Gleichzeitig entstehen durch den geschickten Einsatz der Barragoons rasch Sackgassen.

Fazit: „Barragoon” hat mich sehr positiv überrascht. Schickes Design, klare Struktur, einfache Regeln. Die taktische Tiefe ist dennoch enorm. Das Spiel ändert sich rasend schnell und verlangt ähnlich wie Mühle oder Schach viel Aufmerksamkeit. Immer wieder entstehen knifflige Situationen, und oftmals ist Angriff dann doch die beste Verteidigung. Für Schachfreunde eine super Alternative.

Anzeige

Barragoon 2 Spieler, Verlag Wiwa-Spiele, 30 Euro Alter: ab 8 Jahren Dauer: 30-60 Minuten Anleitung: kurz und leicht verständlich Spielmaterial: gut