Im Showroom von Paul Smith

Im Paul-Smith-Showroom hängen auch sehr exklusive Mäntel. Foto: Anja Kossiwakis

Auf dem Weg zum Showroom von Paul Smith schaue ich noch schnell bei Schiaparelli vorbei. Wer läuft wohl hier über den "pink carpet"?

Anzeige

. Anna Wintour, die Chefredakteurin der amerikanischen Vogue, huscht mit gesenktem Blick schnell vorbei. Wie immer! Ein befreundeter Fotograf erzählt mir, dass ich gerade Carla Bruni verpasst habe. Na, dann muss ich noch warten, bis die Show zu Ende ist. Als Carla Bruni herauskommt, ist das Gedränge groß. Aber ich habe Glück und die ehemalige First Lady von Frankreich lächelt exklusiv in meine Kamera! Cool!

Jetzt muss ich mich beeilen. Leider bekomme ich kein Taxi und der Fahrkartenautomat in der Metro ist außer Betrieb. Na super! Also renne ich vom Place Vendome zum Hotel de Ville. Geschafft! Pünktlich komme ich zu meinem Termin im Showroom an.

Mantel ein Hingucker

Paul Smith habe ich in Berlin beim GQ-Award kennen gelernt und direkt eine Einladung zur Fashion Week bekommen. Im Showroom empfängt mich Christian, der die deutschen Pressevertreter betreut. Überall ordern die Einkäufer die Mode von Paul Smith.

Anzeige

Besonders neugierig bin ich auf den Travel Suit, mit dem Artisten bei der Fashion Show in London sogar Kunststücke vollführt haben. Fühlt sich echt gut an und er ist wahnsinnig strapazierfähig.

Der Mantel aus Schaffell ist ein Hingucker ebenso wie die orangefarbene Jacke oder das Jacket in Bordeaux. Die großen Taschen der Männerkollektion finde ich toll! Da passt problemlos meine Kamera und noch viel mehr rein. Gern würde ich mich noch länger umsehen, aber ich muss zur nächsten Ausstellung.

Anja Kossiwakis