"Der perfekte Kleiderschrank"

Der perfekte Kleiderschrank - Buchcover. Foto: Anja Kossiwakis

Wie sollte der perfekte Kleiderschrank einer Frau aussehen? Das ist eine sehr gute Frage!

Anzeige

. Bei einem Stadtbummel entdecke ich das Buch "Der perfekte Kleiderschrank". Schon das Buchcover spricht mich sehr an. Dazu noch diese interessante Fragestellung - also das Buch muss ich mir kaufen. Außerdem bin ich neugierig, wie perfekt mein Kleiderschrank schon ist.

Die Moderedakteurin Nina Garcia beantwortet diese Frage. Die Autorin öffnet für uns ihren Kleiderschrank und stellt die 100 Style-Klassiker vor, die jede Frau braucht.

Exklusive Tipps

Ich bin gespannt! Ein A-Linienkleid und ein Abendkleid habe ich natürlich im Kleiderschrank, aber beim alten Konzert-T-Shirt muss ich schon passen. Das geht ja gut los... Auch ein Cuff-Armband habe ich nicht. Als Modeschmuck kein Problem, aber das Cuff-Armband von Verdura kostet so viel wie ein Kleinwagen. Das sind ja exklusive Tipps.

Anzeige

Für Nina Garcia ist es auch absolut in Ordnung ein Monatsgehalt für eine Investmenttasche auszugeben. Für die kultige Birkin-Bag von Hermés gibt es sogar eine Warteliste von zwei Jahren. Das ist ja absolut verrückt!

Das Buch gibt wirklich viele gute Tipps für einen perfekten Kleiderschrank, aber man sollte es nicht zu ernst nehmen. Das zeigt dieser Absatz über das einfache weiße T-Shirt: "Jede Woche ist ein neuer T-Shirt-Designer angesagt, und wir alle rackern uns ab, mit dem neuesten T-Shirt-Hype Schritt zu halten."

Anja Kossiwakis