Bonjour, Rihanna!

Anja trifft Melissa - zwei Bloggerinnen tauschen sich zu Mode aus. Foto: Kossiwakis

Man sagt doch gern "xyz ist ein Dorf". Auch bei der Weltstadt Paris scheint das so. Denn neben Weltstars wie Rihanna trifft man auch Modeexperten aus der Heimat.

Anzeige

. Tag 5 in Paris

Auf dem Weg zu meiner ersten Show komme ich am Grand Palais vorbei, wo heute Chanel gezeigt wird. Am Hintereingang stehen viele Fotografen. Da ich noch en bisschen Zeit habe, warte ich auch.

Zuerst huscht Anna Wintour in die Limousine. Dann wird es laut und ich sehe auch den Grund: Rihanna. Das Warten hat sich gelohnt und ich habe sogar ein schönes Foto machen können. Das war nicht einfach!

Nun aber schnell zu Stéphane Rolland! Geschafft! Aber wieso habe ich mich so beeilt? Pünktlich beginnt hier keine Show...

Anzeige

Nach langem Warten geht es los! Ein Tänzer eröffnet die Show. Dann kommt das erste Model auf den Catwalk. Das sind einfach fantastische Kleider. Wow! Lange Abendkleider in Blau und Schwarz. Traumhaft! Zum Abschluss kommt natürlich die Braut! Das ist definitiv ein Kleid für eine Märchenhochzeit. Eine lange weiße Schleppe ist der krönende Abschluss dieser tollen Show!

Ein netter Zufall

Nach der Show herrscht Hektik auf der Straße! Ehe ich lange auf ein Taxi warte, fahre ich lieber mit der Metro. Direkt mit mir steigen ein paar Deutsche ein, die auch bei der Show waren. Sofort kommen wir ins Gespräch. Meine Sitznachbarin ist eine Modeexpertin, das merkt man sofort! Es ist Lolo Grund aus Wiesbaden. An ihrem Couture-Atelier komme ich jeden Tag vorbei und jetzt lernen wir uns hier in Paris kennen. Das gibt es doch gar nicht! Das ist ein schöner Zufall!

In einem wunderschönen Gebäude in der Avenue Montaigne findet die Show von Julien Fournie statt. Der Designer ist sehr entspannt und begrüßt vor der Show noch seine Gäste. Die Kleider sind sehr ausgefallen. Ein Pelzkleid habe ich noch nie vorher gesehen. Das arme Model tut mir leid! Bei dieser Hitze in einem Pelzkleid herumzulaufen...

Treffen der Bloggerinnen

Anzeige

Nach der Show treffe ich Melissa. Sie ist eine Fashion-Bloggerin und vor meiner Abreise nach Paris hat sie Paris-Tipps gepostet. An ihren Katzenohren habe ich sie gleich erkannt! Das freut mich sehr, dass ich Melissa getroffen habe!

Die nächste Show findet wieder im Standesamt statt und Melissa ist auch wieder da. Gemeinsam sehen wir uns die Show an. Was für tolle Kleider. Unser Favorit ist ein schwarzes Federkleid, aber das rote Kleid mit den weißen Vogelprints sieht auch toll aus - und erst die Strumpfhosen. Fantastisch! Das Brautkleid hat eine lange Schleppe aus weißen Federn. Wunderschön! Im Innenhof gibt es noch einen Cocktailempfang.

Jetzt aber ab ins Hotel! Mit einem Crêpes in der Hand laufe ich die Champs Elysee entlang nach Hause. Paris ist schön!