Mann stirbt bei Polizeieinsatz an Kreislaufversagen

In Westen gekleidete Polizisten.  Symbolfoto: dpa

Bei einem Polizeieinsatz in Neustadt an der Weinstraße ist ein 53-Jähriger gestorben. Er habe zuvor geschrien und Polizisten angegriffen.

Anzeige

NEUSTADT. In Neustadt an der Weinstraße ist am Mittwochabend ein Mann bei einem Polizeieinsatz gestorben. Der 53-Jährige habe einen Kreislaufstillstand erlitten, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Donnerstag mit. Die Polizisten hatten einen Elektroschocker sowie Pfefferspray eingesetzt, wie es hieß.

Sie waren alarmiert worden, weil der Mann auf der Straße geschrien und Bewohner nicht in ein Mehrfamilienhaus gelassen haben soll. Er soll auch auf die Beamten aggressiv reagiert und diese angegriffen haben, so soll er einer Polizistin gegen den Kopf getreten haben. Er wurde zu Boden gebracht und gefesselt.

Wenig später habe er den Kreislaufstillstand erlitten. Auch dem sofort alarmierten Notarzt sei es nicht gelungen, den Mann zu reanimieren. Die Polizistin wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Anzeige

Von dpa