Jugendliche nach Unfall in Hattersheim schwer verletzt

Polizeifahrzeuge im Einsatz. Symbolfoto: Studio v-zwoelf – stock.adobe

Ein 44-Jähriger missachtete beim Auffahren auf die Buchenstraße in Hattersheim die Vorfahrt eines Hyundai-Fahrers. Eine 14-jährige Mitfahrerin des Hyundais wurde schwer verletzt.

Anzeige

HATTERSHEIM AM MAIN. Drei verletzte Personen und ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalles, der sich am Donnerstagmittag in Hattersheim ereignete. Das teilte die Polizei in einer Pressemitteilung.

Lediglich eine ausländische Fahrerlaubnis

Anscheinend fuhr ein 44-jähriger Mainzer um 12.16 Uhr auf der Birkenstraße in Fahrtrichtung Taunusstraße am Steuer eines VW. Im Kreuzungsbereich der Buchenstraße missachtete der 44-Jährige die Vorfahrt eines Hyundai, an dessen Steuer ein 54-jähriger Mann aus Hattersheim saß und der auf der Buchenstraße unterwegs war. Hierbei kollidierte der VW frontal mit der Beifahrerseite des Hyundai. Der 54-Jährige, seine 50-jährige Beifahrerin sowie ein 14 Jahre altes Mädchen, welches ebenfalls in dem Hyundai saß, wurden bei dem Zusammenstoß verletzt. Die Jugendliche musste mit schweren Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Anzeige

Da der 44-jährige Unfallverursacher lediglich über eine ausländische Fahrerlaubnis verfügt und bereits seit mehreren Jahren einen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde zudem ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.