59-jährige Frau in Schwalbach am Taunus erstochen

Einsatzkräfte vor Ort in Schwalbach am Taunus.  Foto: 5vision.media

Eine Frau ist in Schwalbach am Taunus erstochen worden. Ein Tatverdächtiger wurde bereits von der Polizei überwältigt. Bei der Festnahme hatte der Mann Schwerter in der Hand.

Anzeige

SCHWALBACH AM TAUNUS. Eine Frau ist am Donnerstagabend in Schwalbach am Taunus erstochen worden. Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, wurde ein 25-jähriger Tatverdächtiger aus Bad Soden kurz später festgenommen. Der Mann wurde in der Nähe des Tatorts von den Einsatzkräften überwältigt und festgenommen. Er wird am Freitag dem Haftrichter vorgeführt.

Laut ersten Erkenntnissen hielt sich der 25-Jährige vor der Tat in der Wohnung eines 59-jährigen Bekannten im Ostring in Schwalbach auf, wo die beiden Männer Alkohol tranken. Im Verlauf des Abends kam dann auch das ebenfalls 59-jährige Opfer hinzu, das laut Polizei mit beiden Männern bekannt war.

Gegen 20.30 Uhr habe der mutmaßliche Täter ein Stichwerkzeug hervorgeholt und unvermittelt auf die Frau eingestochen. Anschließend flüchtete der Mann aus der Wohnung und zog sich in ein Nachbarhaus zurück. Der 59-jährige Mann alarmierte die Rettungskräfte. Die Frau erlitt jedoch mehrfache Stich- und Schnittverletzungen und verstarb noch am Tatort.

Anzeige

Verdächtiger hat bei Festnahme Schwerter in der Hand

Gleichzeitig leitete die Polizei die Fahndung nach dem mutmaßlichen Täter ein. Der Mann wurde gegen 21.20 Uhr in der Wohnung seiner Eltern nach einem Handgemenge festgenommen. Laut Polizei habe er Schwerter in der Hand gehabt. Bei der Festnahme wurde niemand ernsthaft verletzt. Die Eltern des Mannes wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen, sind nun aber wieder auf freiem Fuß.

Der mutmaßliche Täter, ein Deutscher, ist bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.