46-Jähriger bei Streit in Frankfurter Wohnung erstochen

In diesem Haus in Frankfurt wurde ein Mann tot aufgefunden. Foto: 5Vision Media

Nachbarn hören einen Streit in der Nachbarwohnung und rufen die Polizei. Die Beamten machen eine grausige Entdeckung.

Anzeige

FRANKFURT. In einer Wohnung in Frankfurt ist ein 46 Jahre alter Mann getötet worden. Die Polizei nahm mehrere Menschen fest, darunter zwei 37 und 48 Jahre alte Männer. Sie werden verdächtigt, den 46-Jährigen in der Nacht zum Samstag im Streit niedergestochen zu haben. Um was es bei der Auseinandersetzung im Stadtteil Sachsenhausen ging, war nach Angaben der Ermittler zunächst ungeklärt.

Gegen 23 Uhr hatten Nachbarn die Polizei alarmiert. Als die Beamten in der Wohnung ankamen, fanden sie den 46-Jährigen mit einer Stichverletzung am Oberkörper. "Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der Mann noch vor Ort", teilte die Polizei mit. Die beiden Verdächtigen sollten noch am Samstag vor den Haftrichter kommen.

Von dpa