17 Corona-Fälle im Pflegeheim in Kelsterbach

aus Coronavirus-Pandemie

Thema folgen
Blick auf einen Corona-Schnelltest. Foto: dpa

Bewohner und Personal im Haus Weingarten wurden positiv auf das Coronavirus getestet. Das Haus Weingarten in Kelsterbach steht jetzt unter Quarantäne.

Anzeige

Kelsterbach . Im Haus Weingarten, einem Wohn- und Pflegeheim der Gesellschaft für diakonische Einrichtungen in Hessen und Nassau (GfdE), hat es 17 auf SARS-CoV-2 getestete Personen gegeben. Es seien elf Bewohner und sechs Pflegekräfte, wie Pressesprecher Marc Cyrus Vogel auf Nachfrage bestätigt. Krankheitssymptome seien bei allen 17 Infizierten nicht zu erkennen. In Kelsterbach stieg die Zahl der Corona-Fälle von Mittwoch auf Donnerstag um zehn auf jetzt 90, die Zahl der aktuell Infizierten von 18 auf 28 Personen.

Betroffen ist der Wohnbereich zwei. Die vom Kreisgesundheitsamt angeordnete 14-tägige Quarantäne für diesen Bereich wurde von der Heimleitung aus Vorsicht auf die komplette Einrichtung ausgeweitet. Besucher dürfen das Haus Weingarten nicht mehr betreten. Gespräche mit Bewohnern sind nur noch per Telefon oder Videokonferenz möglich.

Die Ursache der Infektion ist unbekannt, das Haus habe ein „ausgeklügeltes Hygienekonzept“, so Vogel. Anlass für die Testung war ein Todesfall eines 88-jährigen Bewohners, der im Kreiskrankenhaus Groß-Gerau an Covid 19 verstorben war. Inzwischen lägen alle Testergebnisse vor.

Die Angehörigen der 76 Bewohner seien inzwischen alle über die Maßnahmen informiert, so Vogel abschließend.