Wehen Wiesbaden holt späten Punkt gegen Schalke

SV Wehen Wiesbaden - FC Schalke 04
© Jürgen Kessler/dpa

Wehen Wiesbaden holt späten Punkt gegen Schalke

Anzeige

Wiesbaden (dpa/lhe) - . Zweitliga-Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden hat mit einem späten Glückstor einen Punkt gegen Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 gerettet. Max Reinthaler traf am Samstag in der fünften Minute der Nachspielzeit zum umjubelten 1:1 (0:0), durch das die Hessen mit nunmehr acht Punkten ihren Platz in der oberen Tabellenhälfte der 2. Fußball-Bundesliga behaupteten.

Vor 11.003 Zuschauern brachte Tobias Mohr die Gäste in der 54. Minute in Führung, die Reinthaler mit einem Flipper-Tor spät egalisierte. Der kurz zuvor eingewechselte Schalker Henning Matriciani schoss den Ball bei einem Klärungsversuch dem Torschützen ans Schienbein, von wo das Leder ins Netz prallte.

In Abwesenheit des am Vortag aus dem Kader gestrichenen Stammtorhüters Ralf Fährmann dominierte Schalke von Beginn an die Partie im Stile einer Heim-Mannschaft. Die Gäste hatten deutlich mehr Ballbesitz, strahlten in der ersten Halbzeit trotz ihrer Überlegenheit gegen konzentrierte Hausherren aber nur wenig Torgefahr aus.

Nach dem Wechsel bot sich ein ähnliches Bild. Dieses Mal nutzte Schalke die erste Möglichkeit durch Mohr, der nach einem Pass von Derry Murkin aus wenigen Metern traf. Danach versäumten es die Gäste, die Partie endgültig zu entscheiden und wurden dafür spät bestraft.