Multimedia-Ausstellung über van Gogh in Frankfurt

Multimedia-Ausstellung über van Gogh in Frankfurt

Anzeige

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - . Eine multimediale Ausstellung mit Bildern des Malers Vincent van Gogh macht in Frankfurt Station. Laut Veranstalter haben 8,5 Millionen Menschen in mehr als 70 Städten weltweit die Show gesehen, in Deutschland etwa in Berlin, Dresden, Köln, Hamburg und Rostock. „Van Gogh Alive“ ist von diesem Freitag an bis 2. Mai in einer alten Fabrik im Stadtteil Heddernheim zu sehen.

Auf rund 800 Quadratmetern werden Werke des niederländischen Malers (1853-1890) in einem Multimedia-Spektakel präsentiert. Der Betrachter befindet sich quasi inmitten der Gemälde. Der Veranstalter, Grande Exhibitions, verspricht „einen neuen, unerwarteten Umgang mit Kunst“. Eine immersive Ausstellung dieser Art zieht seit 2018 im „Atelier des Lumières“ in Paris viele Besucher an.

„Vom ersten Augenblick an lädt eine lebendige Symphonie aus Licht, Farben, Klang und Düften dazu ein, den Alltag hinter sich zu lassen und ein unvergessliches Erlebnis für alle Sinne zu genießen“, verspricht der Veranstalter für Frankfurt. Mehr als 3000 Bilder werden den Angaben zufolge, begleitet von klassischer Musik, in der etwa halbstündigen Präsentation gezeigt. „Van Goghs Meisterwerke werden hier lebendig und mit allen Sinnen greifbar.“