Heute Vortrag zu Hein Heckroth

(red). Einen Vortrag zur Kabinettausstellung „Das Leben und Werk von Hein Heckroth“ gibt es am heutigen Donerstag um 18 Uhr im Alten Schloss am Brandplatz. Anlässlich des...

Anzeige

GIESSEN. (red). Einen Vortrag zur Kabinettausstellung „Das Leben und Werk von Hein Heckroth“ gibt es am heutigen Donerstag um 18 Uhr im Alten Schloss am Brandplatz. Anlässlich des 50. Todesjahrs des Gießener Malers und Bühnenbildners Hein Heckroth (1901 – 1970) präsentiert das Oberhessische Museum dort die Kabinettausstellung „Bild. Bühne. Film. Stationen Hein Heckroths“. Der Vortrag beleuchtet Heckroths Werkbiografie in Schlaglichtern. Dr. Marcus Kiefer, Vorsitzender der Hein-Heckroth-Gesellschaft Gießen, wird darüber sprechen, dass sich Heckroths Schaffen am Konzept des linearen Verlaufs der modernen Kunstentwicklung bricht. Die von Heckroth verkörperte „Moderne“ umfasst eine enorme Bandbreite stilistischer und inhaltlicher Ausdrucksmittel, die in wechselnden Kontexten jederzeit abgerufen werden konnten. Eine Anmeldung ist erforderlich unter https://museum.giessen.de oder Telefon 0641 960973-0.