Zwischen den Fronten

aus Tatort & Polizeiruf 110

Thema folgen
Ballauf (Klaus J. Behrendt, l.) und Schenk (Dietmar Bär) auf Mörderjagd am Rhein. Foto: WDR/Thomas Kost

Die Polizisten Frank Schneider und Melanie Sommer (Anna Brüggemann) werden wegen Ruhestörung zu einem leerstehenden Haus gerufen. Schneider wird bei dem Einsatz mit...

Anzeige

. Der Besitzer des Hauses ist der erfolgreiche Gastronom Thomas Theißen (Ronny Miersch). Dessen Bruder Ben (Hauke Diekamp), der bereits wegen verschiedener Drogendelikte aktenkundig ist, gilt als tatverdächtig und wird kurze Zeit später just in diesem Haus erschossen.

Selbstjustiz für den Polizistenmord? Dass Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) auch in diese Richtung ermitteln, schmeckt den Kollegen überhaupt nicht. "Bei uns gibt es keine guten oder schlechten Morde. Bei uns gibt es nur Mord." So versuchen die beiden, in diesem heiklen Fall zwischen den Fronten die Objektivität zu wahren.

Der Plot des Kölner "Tatort: Kaputt" von Regisseurin Christina Hartmann ist gespickt mit unglaubwürdig wirkenden Zufällen und einer Überladung an dramatischen Schicksalsschlägen. Kaputt wirkt dabei jeder: die Junkies auf der einen und die Polizisten auf der anderen Seite. Eher Drama als Krimi – leider auch mit einem vorhersehbaren Ende. Schade, Köln. Das könnt ihr besser. (Conny Holtfoth)

Das Erste zeigt den "Tatort: Kaputt" am Pfingstmontag, 10. Juni, um 20.15 Uhr.