Tragisches Debüt

aus Tatort & Polizeiruf 110

Thema folgen
Tobler (Eva Löbau) und Berg (Hans-Jochen Wagner) sind die Neuen in der Riege der „Tatort“-Ermittler.  Foto: SWR/Alexander Kluge

Von Kirsten OhlweinErfreulich unaufgeregt und zurückhaltend nehmen die neuen "Tatort"-Kommissare im Schwarzwald ihren Dienst auf. Obwohl die Polizisten Franziska Tobler (Eva...

Anzeige

. Von Kirsten Ohlwein

Erfreulich unaufgeregt und zurückhaltend nehmen die neuen "Tatort"-Kommissare im Schwarzwald ihren Dienst auf. Obwohl die Polizisten Franziska Tobler (Eva Löbau), Friedmann Berg (Hans-Jochen Wagner) und Cornelia Harms (Steffi Kühnert) mit "Goldbach" zum ersten Mal auf dem Bildschirm zu sehen sind, erhalten sie keine lange Einführung, sondern ermitteln einfach. So, wie sie es schon viele Jahre gemeinsam tun – so jedenfalls wirkt es.

Der Fall: Eine Elfjährige wird erschossen im Wald gefunden. Ein Nachbarsjunge verschwindet, ein anderer verstrickt sich bei der Befragung in Widersprüche. Aber wer hat Frieda umgebracht? Und was hat ein Waffenhersteller aus der Gegend damit zu tun?

Ein wunderbares, spannendes, tragisches Schwarzwald-Debüt, das nur an einer Stelle Rätsel aufwirft: In den ersten beiden Szenen liegt meterhoch Schnee, danach ist Schnee nur noch im Hintergrund zu sehen. Schade, dass diese Logiklücke das Filmvergnügen trübt. Dennoch steht unter dem Strich ein sehenswerter Krimi oder eher: ein Familiendrama. So können die Kommissare Tobler und Berg gerne weitermachen.