Getrennt auf neuen Wegen

aus Tatort & Polizeiruf 110

Thema folgen
Doreen Brasch (Claudia Michelsen) untersucht Blutspuren an einem Container.  Foto: Batier/MDR

"Ich will Sie einfach erreichen." Mehr an Emotion darf man nicht erwarten von Hauptkommissar Jochen Drexler (Sylvester Groth), auch und gerade nicht im Gespräch mit Kollegin...

Anzeige

. VON MARKUS ENGELHARDT

"Ich will Sie einfach erreichen." Mehr an Emotion darf man nicht erwarten von Hauptkommissar Jochen Drexler (Sylvester Groth), auch und gerade nicht im Gespräch mit Kollegin Doreen Brasch (Claudia Michelsen), als er ihr ein Mobiltelefon schenkt.

Die knurrige Krämerseele und die patente Frau fürs Grobe bekommen es diesmal mit einem Bombenleger zu tun. Parallel statt Seite an Seite hetzen sie auf der Jagd nach dem geheimnisvollen Attentäter durchs düster dräuende Magdeburg, in dem meist dunkle Nacht ist oder zumindest der Abend dämmert.

Im wilden Osten also nichts Neues? Auf den ersten Blick nicht. Wie gewohnt ermitteln Brasch und Drexler auf getrennten Wegen. Während sie im Außeneinsatz nur mühsam ihre Aggressionen zügelt und auch mal auf physische Konfrontation setzt, kämpft er als Vorzeigebeamter in tristen Büroräumen mit der Macht des Wortes und seiner Dienstmarke.

Anzeige

Statt auf Sachsen-Anhalts Straßen ist das ungleiche und unfreiwillige Duo diesmal allerdings in universitären Glaspalästen unterwegs. Und sieht sich auf der Suche nach dem mörderischen Sprengmeister mit fremden Welten konfrontiert, die beide nie zuvor betreten haben. Gut, dass Kollege Kim Nguyen (Paul Jumin Hoffmann) sich mit den gar nicht mehr so neuen Medien besser auskennt und Kriminalrat Uwe Lemp (Felix Vörtler) seinem Team gewohnt brummelig den Rücken freihält.

Außerdem nähern sich die beiden Hauptkommissare auf heißer Spur zwischen toten Briefkästen und wiedergeborenen Vorurteilen einmal mehr ein Stückchen an. Richtige Freunde werden die vereinsamten Ermittler vermutlich nie. Und auch das distanzierte "Sie" dürfte ihnen auf absehbare Zeit erhalten bleiben.

Aber sich dann und wann erreichen - das wollen die zwei Einzelgänger inzwischen dann doch.