Überfall auf Juwelier in Frankfurt - Täter fahren mit Wagen...

Es geht blitzschnell: Zwei vermummte Männer rasen mit einem Auto rückwärts in einen Juwelierladen, stehlen wertvolle Uhren und fahren davon. Von den Tätern fehlt jede Spur.

Anzeige

FRANKFURT. Auf brachiale Weise haben zwei mit Sturmhauben vermummte Männer ein Uhrengeschäft in der Frankfurter Innenstadt ausgeraubt. Nach Polizeiangaben rasten die Räuber am frühen Dienstagmorgen mit einem gestohlenen Auto rückwärts in die Schaufensterscheibe des Ladens, schlugen die Vitrinen im Verkaufsraum ein und räumten in Sekundenschnelle Schmuck und Uhren aus. Dann flohen sie mit dem demolierten Wagen. Der gesamte Einbruch dauerte nur etwa zwei Minuten, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Der Wert der Beute wird auf mehrere hunderttausend Euro geschätzt.

Die Frankfurter Polizei hat die Fahndung aufgenommen. Von den beiden Tätern und dem seit Sonntag als gestohlen gemeldeten Fahrzeug mit Offenbacher Kennzeichen fehlt bislang jede Spur. Blitzüberfälle dieser Art erfordern nach Polizeiangaben eine gewisse Routine: "Das sind üblicherweise keine Anfänger", so der Sprecher.