Schröder trifft #13 – Husamuddin Meyer

aus Schröder trifft

Thema folgen
In seinem Interview-Podcast trifft VRM-Chefredakteur Stefan Schröder spannende Gesprächspartner. Foto: VRM

In der 13. Folge seines Podcasts spricht Stefan Schröder mit dem Imam Husamuddin Meyer.

Anzeige

WIESBADEN. Husamuddin Meyer kam als Martin Horst Meyer in der Nähe von Darmstadt zur Welt. Auch wenn ihn seine Jahre in Nordafrika, im Senegal und in Burkina-Faso sehr geprägt haben, kommt doch der Hesse ab und an in ihm durch. „Es is wie es is“, diese Lebensformel seiner Heimat könne ebenso gut dem Islam entnommen sein, philosophiert der Muslim im Gespräch mit Stefan Schröder. Imam Meyer ist für viele Jugendliche und junge Erwachsene in der JVA Wiesbaden eine wichtige Bezugs- und Respektsperson. Denn der einzige deutschstämmige Imam weit und breit klärt die jungen Kriminellen oft zum ersten Mal über die wahren Fundamente seiner Religion auf und verhindert bei manchem den Übertritt zum Islamismus. Meyer selbst gehört dem Sufi-Orden an und predigt gegen die Gewalt. Für ihn, der mit voller Überzeugung Turban und die Tracht seines Ordens trägt, ist es auf den Straßen in den vergangenen Jahren nicht leichter geworden. Beschimpfungen nehmen zu.

Mit diesem Webplayer können Sie die aktuelle Folge von "Schröder trifft" direkt im Browser abspielen. Nutzen Sie dafür den Play-Button. Die kleinen Schaltflächen neben dem Logo bieten verschiedene weitere Funktionen wie Herunterladen der aktuellen Episode, weitere Informationen, Teilen in sozialen Netzwerken, Aufrufen der Wiedergabeliste oder Download des Transcripts.

Von Stefan Schröder