Ortsdurchfahrt: Grüne wollen Bürgerversammlung

Die Grünen schlagen vor, den Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich aus erster Hand über den geplanten Umbau der kompletten Biebesheimer Ortsdurchfahrt zu informieren. Aus...

Anzeige

BIEBESHEIM. Die Grünen schlagen vor, den Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich aus erster Hand über den geplanten Umbau der kompletten Biebesheimer Ortsdurchfahrt zu informieren. Aus diesem Grund hat ihre Fraktion jetzt einen Antrag in die Gemeindevertretung eingebracht, mit dem der Gemeindevertretervorsteher gebeten wird, rechtzeitig vor Beginn dieses Großprojekts eine Bürgerversammlung zur vorgesehenen grundhaften Sanierung der gesamten Ortsdurchfahrt einzuberufen. Geht es nach den Vorstellungen der Biebesheimer Grünen, soll die gewünschte Bürgerversammlung noch vor Beginn der Sommerferien durchgeführt werden.

Sie begründen ihre Bitte damit, dass der Umbau der gesamten Biebesheimer Ortsdurchfahrt vom Rheinstadion bis zum Edeka-Markt alle Einwohner der Gemeinde betreffe. Sofern bis dahin die wiederkehrenden Straßenbeiträge seitens der Gemeinde eingeführt werden könnten, gingen die Kosten für dieses Großprojekt auch in die Berechnung der Beiträge für fast alle Bürger oder alle Haushalte ein. Zudem, so argumentieren die Grünen weiter, werde die vorgesehene Umgestaltung das dadurch veränderte Ortsbild entlang der Durchfahrt für Jahrzehnte prägen.

Von seinen Konsequenzen her sei der geplante Umbau also so gewichtig, dass möglichst alle Biebesheimer die Möglichkeit haben sollten, Fragen zu stellen und Anregungen zu diesem Großprojektzu äußern, finden die Grünen. Eine Bürgerversammlung sei das dafür am besten geeignete Forum, betonen sie in ihrer Presseerklärung dazu.