„Im Schachen“ wird kontrolliert

(mzh). Bürgermeister Stefan Sauer (CDU) ist am Dienstagabend im Stadtparlament dem Eindruck entgegengetreten, dass es im Gewerbegebiet „Im Schachen“ keine regelmäßigen...

Anzeige

GROSS-GERAU. (mzh). Bürgermeister Stefan Sauer (CDU) ist am Dienstagabend im Stadtparlament dem Eindruck entgegengetreten, dass es im Gewerbegebiet „Im Schachen“ keine regelmäßigen Kontrollen gebe. Zwischen dem 11. Mai und 28. August – also in einem Zeitraum von 110 Tagen mit 75 Arbeitstagen – sei das Ordnungsamt 38 Mal zu Kontrollen in der Hans-Böckler-Straße gewesen.

Zugleich zeigte sich Sauer zuversichtlich, dass sich die Verkehrssituation verbessern werde, sobald die Arbeiten auf dem Gelände der Spedition Nagel abgeschlossen seien. Als Fehler aus lange zurückliegenden Zeiten bezeichnete Sauer die Straßenbreite von nur sechs Metern, die für den Begegnungsverkehr von Lastwagen zu wenig seien. Sobald die Einbahnstraßenregelung Im Schachen greife (die Zufahrt soll über den Nordring erfolgen und der Verkehr dann über einen noch zu bauenden Kreisel zur Landesstraße 3094 hin abfließen), werde alles geordneter ablaufen. „Wir haben die Situation dann irgendwann geheilt“, so Sauer.