FSV-Abstieg so gut wie besiegelt

(mar). Der Abstieg des FSV Riedrode aus der Fußball-Gruppenliga rückt näher. Durch die 1:3-Niederlage am Sonntagnachmittag beim VfL Michelstadt ist der Rückstand aufs...

Anzeige

RIEDRODE. (mar). Der Abstieg des FSV Riedrode aus der Fußball-Gruppenliga rückt näher. Durch die 1:3-Niederlage am Sonntagnachmittag beim VfL Michelstadt ist der Rückstand aufs rettende Ufer auf 17 Zähler angewachsen. 18 Punkte können die Riedroder in den verbleibenden sechs Saisonspielen noch holen. Umzukehren ist da wohl nichts mehr, aber das ist Trainer Duro Bozanovic und seinen Mannen schon längst klar. Seit Wochen geht es lediglich darum, sich anständig aus der Gruppenliga zu verabschieden. Die letzten Spiele zeigte der FSV auch durchaus gute und ansprechende Leistungen, begegnete den Kontrahenten auf Augenhöhe. Nun setzte es aber wieder zwei Niederlagen in Folge.

Tore: 1:0 Stefanovski (22.), 2:0 Latal (35.), 3:0 Wüst (49.), 3:1 Mert (72.). – Schiedsrichter: Höhl (Gedern). – Beste Spieler: Stefanovski / Tadijan.