Biebesheim beschließt einstimmig Umwandlung des...

(dirk). Die Gemeindevertretung hat einstimmig eine Änderung des Bebauungsplans (B-Plan) „Nord“ beschlossen. Darin geht es um die Umwandlung eines bisher als...

Anzeige

BIEBESHEIM. (dirk). Die Gemeindevertretung hat einstimmig eine Änderung des Bebauungsplans (B-Plan) „Nord“ beschlossen. Darin geht es um die Umwandlung eines bisher als Verkehrsfläche ausgewiesenen Flurstücks in ein eingeschränktes Gewerbegebiet. Wie Bürgermeister Thomas Schell (SPD) berichtete, sind bei der Offenlage des Entwurfs keine Stellungnahmen von Bürgern eingegangen. Von Behörden und anderen Trägern öffentlicher Belange habe es einige Hinweise gegeben, die aber maximal zu redaktionellen Änderungen geführt hätten.

Bei der B-Plan-Änderung geht es um eine 1740 Quadratmeter große Fläche. Dieses gemeindliche Flurstück in der Stockstädter Straße wurde bisher vorgehalten, um dort eventuell eine weitere Zufahrt zu einem Unternehmen zu schaffen. Da diese Straße aber mittlerweile auf einem Erweiterungsgelände an der Brücke Nord gebaut worden ist, wird das Grundstück nicht gebraucht.

Das Areal soll laut textlicher Festsetzung im B-Plan für „Gewerbebetriebe aller Art, die das Wohnen (…) nicht wesentlich stören“, nutzbar gemacht werden. Ausnahme sind Einzelhandelsbetriebe, die sich dort ausdrücklich nicht niederlassen dürfen. Ausnahmsweise zulässig sind unter anderem auch Geschäfts-, Büro- und Verwaltungsgebäude – sowie dem Gewerbebetrieb zugeordnete Wohnungen für Aufsichts- und Bereitschaftspersonal, Betriebsinhaber und -leiter.