160 Pakete für Rumänien

(mzh). An der Weihnachtspäckchenaktion des Caritasausschusses der Katholischen Kirchengemeinde St. Walburga haben sich in diesem Jahr auch Kinder des Kindergartens...

Anzeige

GROSS-GERAU. (mzh). An der Weihnachtspäckchenaktion des Caritasausschusses der Katholischen Kirchengemeinde St. Walburga haben sich in diesem Jahr auch Kinder des Kindergartens „Flohkiste“ (Kinderschutzbund) sowie der Schillerschule (Schulteil Jahnstraße, Betreuungsverein „Das Nest“) beteiligt. Sie haben auf den gemeinsamen Adventskalender verzichtet und dafür Päckchen gepackt, heißt es in einer Mitteilung des Caritasausschusses, der sich bei allen Spendern bedankt, die Päckchen gepackt und einen Obolus für die Transportkosten gegeben haben.

Mit 160 Päckchen würden Kinderaugen in Rumänien zum Strahlen gebracht. Die Päckchen sind zur Firma Procter & Gamble gebracht worden, die den Transport der „Stiftung Kinderzukunft“ ideell und finanziell unterstützt. Kinder werden im Kinderdorf Timisoara sowie in Institutionen umliegender Dörfer (Kinderheime, Kindergärten, Behinderteneinrichtungen und Krankenhäuser) besucht und beschenkt.